• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unterbauch Schmerzen Brennen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterbauch Schmerzen Brennen

    Hallo,

    ich versuche eingehend erstmal alles so gut wie möglich zu erklären.

    Vor ca. 2 Monaten lag ich wegen Atembeschwerden im Krankenhaus, genauer war es Kurzatmigkeit.
    Es wurd eine Magenspiegelung, EKG, Röntgen der Lunge, Ultraschall, Herzultraschall und Lungenfunktionstest durchgeführt. Alle Untersuchungen waren ok.
    Bekam anschließend Physiotherapie und die Überweisung zu einem Orthopäden. Die Beschwerden kommen wohl vom Rücken.

    nach den ersten Terminen bei der Physiotherapie stellte sich auch bald Besserung ein.
    Ich war sehr zufrieden.

    Vor ca. 1 Woche kam diese Kurzatmigkeit wieder, mal mehr mal weniger, mal gar nicht.
    Dazu kam ein komisches ziehen im Penis woraufhin ich beim abtasten einen Knubbel beim Schambein Links bemerkte. (Problem bereits in Urolgie erläutert). Bin damit zum Urologen, Ultraschall, Urin, alles ok soweit. Kann eine harmlose hautzyste sein.

    Vor ein paar Tagen kamen jetzt Schmerzen im Unterbauch, gestern Abend stechend stark, nachdem ich auf dem Klo war besserten sich die Schmerzen. Heute fühlt sich mein Unterbauch komisch an, ab und an ein leichtes stechen und ein komisches Brennen was ich so nicht kenne.
    Habe desweiteren schon ein paar Jahre Probleme mit meiner LWS ein MRT zeigte dass ich eine Bandscheibenverschiebung links habe. In letzter Zeit tut auch meine Lendenwirbelsäule vermehrt weh.

    Eine Darmspiegelung hatte ich vor ca 1 Jahr soweit sie bei der Untersuchung kamen war alles ok. Der Grund für die Untersuchung war häufig wechselnder Stuhlgang welcher ab und an etwas komischen Schleim mit brachte.

    Mache ich mich nur verrückt ?
    Mein Hausarzt meinte ich muss mich etwas ablenken sonst denke ich zu sehr an schlimmes, hat mit etwas gegen Reizdarm verschrieben.

    viele Symptome, viel geschrieben, zuviele sorgen

  • Re: Unterbauch Schmerzen Brennen

    Leider weiss ich nicht einmal , wie alt Sie sind !!!
    Viele Untersuchungen wurden druchgeführt, mit unauffälligem Befund, dies ist erst einmal beruhigend.
    Bauchschmerzen, die sich nach dem Toilettengang bessern, sind eher funktionell, also EHER nicht organisch. Versuchen Sie krampflösende Medikamente (z. B. Reizdam Medikamente) und ernähren Sie sich ganz leicht, frisch und zuckerarm (Zucker macht Gärung!).
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Unterbauch Schmerzen Brennen

      Vielen Dank für Ihre Antwort.
      Ich bin 24 Jahre jung.

      was noch anzubringen wäre ist dass ich in den letzten Tagen ab und zu ein brennen sowohl im Oberbauch als auch im Unterbauch spüre. Es tritt nicht an beiden stellen gleichzeitig auf und fühlt sich so komisch an als wäre es oberflächig sprich genau unter der ersten Schicht Haut.


      kann eventuell auch die ganze Sache vom Rücken kommen

      Kommentar


      • Re: Unterbauch Schmerzen Brennen

        Ober- und Unterbauchbeschwerden stehen eher in Zusammenhang mit dem Darm, also den Verdauungsabläufen.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar


        • Re: Unterbauch Schmerzen Brennen

          Danke,
          wie eingehend bereits erwähnt hatte ich vor ca 1 Jahr eine Darmspiegelung, die Untersuchung konnte nicht bis ganz zum Schluss durchgeführt werden da wohl der Darm zu eng war Bzw ich trotz Narkose (Propofol?) nicht richtig mitgemacht habe. Kann mich unterbewusst auch noch an einen starken drückenden Schmerz erinnern.
          Grund für die Untersuchung damals war Stuhl mit unangenehmen Geruch sowie ein Film so eine Art Transparenter Schleim um den Stuhl.

          Die Probleme bezüglich des Stuhls bestehen seit dem nach wie vor ab und an. Nicht immer.

          was mich beunruhigt ist dass ich die Beschwerden in dem genannten Ausmaß erst habe seit dem ich den kleinen Knubbel am Schambein erkannt habe. (Diesen habe ich wie gesagt durch abtasten der Hoden entdeckt, was ich aufgrund eines ab und an ziehenden "Schmerzes" im Penis getan hab)

          Urologe meinte alles ok, in einem halben Jahr wieder zur Kontrolle kommen (bezüglich des Knubbel) - soweit stehen lassen oder sollte ich mir eine zweitmeinung einholen? Auch mein Hausarzt stellt den Knubbel als Harmlos und nicht beachtenswert hin.

          von meinem Hausarzt habe ich Duspatalin 135mg für meinen Darm bekommen, dieses nehme ich nun seit 3 Tagen 3x täglich.

          Das ganze schlägt bei mir wohl auch etwas auf die Psyche da ich mir oft viele Gedanken um alles mögliche mache.

          LG

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-09
          Lädt...
          X