• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speiseröhrenentzündung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speiseröhrenentzündung?

    Hallo,

    da ich gerade nicht mehr weiter weiss frage ich mal hier.

    Ich leide seit Jahren an Sodbrennen, bin nun 25 und es fing so mit 12 an. Ein Arzt gab mir mal einen In****ttel in die Hand wo was von "GERD" drauf stand. Und Nahrungsmittel die ich meiden solle. Habe meine Ernährung dann ein wenig eingeschränkt aber auf alles verzichten konnte ich dann doch nicht, worauf das Sodbrennen nicht verschwand. Ich hatte dann mal eine entzündete Speiseröhre nach mehreren Tagen exessivem Sodbrennen (Kloßgefühl im Hals, Schleim räuspern etc..). Mein Hausarzt verschrieb mir daraufhin Pantoprazol 40mg, welches ich nun Täglich einnehme. Damit gehts mir auch super, habe nurnoch sehr selten Sodbrennen, hauptsächlig wenn ich die Tablette vergesse oder zu spät nehme.

    Nun kommts aber: Seit 5-6 Tagen habe ich wieder diesen Kloß im Hals und räuspere Schleim. Dachte wieder an eine Speiseröhrenentzündung. Allerdings kann ich mich nicht erinnern das ich die Tage davor starkes Sodbrennen hatte welches die Entzündung ausgelöst haben könnte. Dieses mal sind die Symptome auch anders. Zu dem Kloß im Hals kommt ein engegefühl beim Schlucken von Nahrung. Und schmerzen hinterm Brustbein und Rücken (obwohl die Rückenschmerzen auch von der Arbeit am PC kommen können). Ausserdem habe ich beim Schlucken von Nahrung leichte schmerzen, wobei schmerzen übertrieben sind, es ist eher ein sehr unangenehmes druckgefühl. Kannte ich so noch nicht.

    Jetzt ist meine Frage, kann das trotzdem eine Speiseröhrenentzündung sein ? Oder wäre es ratsam mal einen Termin zur Spiegelung zu machen, nicht das es ein Speiseröhrentumor ist. Da ich wohl in die Risikogruppe ganz gut passe (Ernähre mich nicht gerade gesund, häufiges Sodbrennen, Rauche etc.). Allerdings bin ich ja noch relativ Jung.

    Wäre super wenn mir einer helfen könnte!

    Gruß
    Xavias31

  • Re: Speiseröhrenentzündung?

    Stellen Sie doch Ihre Ernährung und Ihre Lebensweise um (Rauchen), denn das ist Ihr Ansatz, das Problem zu bessern, Nikotin ist DER Reiz für die Magen- und Speieröhrenschleimhaut..
    Bei häufigem Sodbrennen ist es üblich, eine PPI Medikation (z.B. Pantoprazol) bei Bedarf einzunehmen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Speiseröhrenentzündung?

      Hallo,

      erstmal danke für Ihre Antwort. Das mit der Nahrungsumstellung mache ich aufjedenfall, da ich gerade eine Diät anstrebe. Mit dem Rauchen ist so ne Sache, das wird von heute auf morgen schwer, aber reduzieren sollte klappen.

      Nur kann ich mir die momentanen Symptome halt nicht erklären..

      Gruß

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-08
      Lädt...
      X