Blutung nach Darmspiegelung - Onmeda-Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.

Blutung nach Darmspiegelung

Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutung nach Darmspiegelung

    Sehr geehrter Hr. Dr. Kreutzig,

    ich bin 38 Jahre alt und habe am Freitag 26.10.2012 eine Darmspiegelung machen lassen. Danach kam es zu starken Nachblutungen. Ich musste alle 1-2 Stunden ca. 200-300 ml frisches hellrotes Blut absetzen. Zu letzt am Samstag morgen um 3.00 Uhr. Danach kam nur noch Luft. Nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt hat er keine Polypen entfernt und nur Proben aus der Schleimhaut entnommen. Allerdings hat er drei Verdickungen an der Darmwand in der Nähe der Milz im linken Oberbauch gefunden und dort Proben entnommen. Diese seien sehr hart gewesen. Woher die Blutung kam kann er sich nicht so richtig erklären.
    Beim Stichwort Milz ist mir gerade eingefallen, dass ich vor ca. 10 Wochen einen heftigen Sturz aus 2,5 m von der Leiter auf mein Gesäß hatte. Danach tat mir der ganze Unterbauch und vor allem der Rücken weh. Beim Orthopäden wurden keine Brüche festgestellt. Auch die Tastuntersuchung war negativ. Kann es sein, dass ich mir Gefäße an der Milz oder Darmwand verletzt hatte und diese jetzt nach der Probenentnahme sich gelehrt hatten? Sollte ich dies schnellst Möglich noch von einem Urologen abklären lassen?
    Die Angst einer Krebsdiagnose sitzt momentan sehr tief, da ich in meiner Familie nun der 4. währe. (Oma-Magenkarzinom/Mutter Nierenzellkarzinom/ Vater- aktuell Glioblastom im Endstadium(nicht mehr mit Chemo behandelbar)). Wie schätzen Sie die wahrscheinlichkeit ein dass es Krebs ist?
    Laut behandelndem Arzt ist die wahrscheinlichkeit groß dass es ein gutartiger Tumor ist, da die Wand sehr glatt ist. Allerdings ist auch das Wort Lymphom gefallen.
    Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort
    MfG Jüerg

  • Re: Blutung nach Darmspiegelung


    Jede Einschätzung auf diesem Weg ist völlig unmöglich. Die Blutung kann auch zustande kommen, wenn bei der5 Biopsie zufällig ein kleines Gefäss verletzt wurde.
    Urologen sind in diesem Fall nicht die zuständige Fachgruppe.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Blutung nach Darmspiegelung


      Danke!

      Kommentar


      • Re: Blutung nach Darmspiegelung


        Herr Dr. Kreutzig
        was halten sie von der Möglichkeit einer Gefäßverletzung durch einen Sturz. Könnte sich dies auch so im Darm zeigen?
        Danke!

        Kommentar


        • Re: Blutung nach Darmspiegelung


          Ein Sturz als Ursache einer Blutung aus dem Darm ist extrem unwahrscheinlich.

          lieben Gruss

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar

          Anzeige

          Forum-Archive: 2012-10

          Anzeige

          Lädt...
          X

          Anzeige