• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungen/Brustkorboedem nach Hoehe/Sport?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungen/Brustkorboedem nach Hoehe/Sport?

    Sehr geehrter Herr Doctor Siegers,

    ich probiere schon sehr inzwischen mehreren Jahren rauszufinden was mit mir los ist.

    Sehr oft nach einem mehrtaegigem Aufenthalt auf groesserer Hoehe (ab 1500m) und nach laengeren Fluegen, aber auch nach einem anstrengenden Ausdauertraining werde ich atemlos. Diese fuehlt sich an als ob zuwenig Sauerstoff in der Luft ist. Keine Veraengung wie bei Asthma. Diese Atemlosigkeit tritt immer 5-8 Stunden nach der Rueckkehr oder nach dem Sport auf, meistens wenn ich schlafe. Atemlosigkeit ist im Liegen schlimmer und verschwindet im Laufe des Tages, kommt aber in der kommenden Nacht zurueck. Die Atemlosigkeit ist immer verbunden mit haeufigem Pinkeln; 3x in einer Nacht ist dann normal. Wenn ich nach einer Sporteinheit oft aufs Klo muss weiss ich inzwischen dass ich es etwas uebertrieben habe. Atemlosigkeit kann von wenigen Tagen bis 3 Wochen anhalten. Seltsamerweise verschwindet eine bestehende Atemlosigkeit wenn ich fliege oder auf einen Berg reise, um nach der Landung/Zurueckkehr extra stark zurueckzukommen.

    Aezte meinen ich sei zu jung fuer solche Probleme (43) und ein Lungenphoto waehre normal. Wenn dieses mit einem Hoehenoedem verbunden waehre wuerden die Probleme beim Aufstieg, nicht nach der Zurueckkehr auftreten. Und wie der Sport dazu passt kann mir auch niemand sagen. EKG und Lufu ok, Blut ueberwiegend ok abgesehen von Hashimoto und pernizioeser Anaemie (beides unter Kontrolle), niedriges Mg, Ca, K, Albumin (wird noch untersucht), Rest ok.

  • Re: Lungen/Brustkorboedem nach Hoehe/Sport?

    Und als Nachtrag da ich dort gerade auf Spiegel-Online drauf gestossen bin: Waehre Sipe-Syndrom eine Moeglichkeit ohne zu schwimmen? Nach einem anstrengenderen Lauf friere ich immer enorm an den Armen und Beinen, vergleichbar mit den Schwimmern. Auf Hoehe ist der Luftdruck niedriger, und entsprechend relativ hoeher bei Zurueckkehr. Ich werde ziemlich oft von Leuten die ich garnicht kenne gefragt ob ich (auch) hypermobil sei und vor allem den vaskulaeren Typ habe. Staerkere Atemlosigkeit tritt oft zusammen mit kleinen punktfoermigen Einblutungen in die Haut auf. Leider waehre fuer einen entsprechenden Facharzt ein Flug und Privatkonsult noetig.

    Kommentar


    • Re: Lungen/Brustkorboedem nach Hoehe/Sport?

      Leider verlässt Ihre Frage mein Fachgebiet als Chirrug, Phlebologe und Lymphologe und auch den Inhalt dieses Forums. Ihr sinnvollster Ansprechpartner ist ein Lungenfacharzt. VG Dr. Siegers

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-09
      Lädt...
      X