• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

    Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,

    bei meinem Mann (37 Jahre) wurden bei einer Blutuntersuchung vorletzte Woche folgende Werte festgestellt:

    Eisen 21 mg/dl
    Ferritin 8,7 mg/dl
    Hämatokrit 36,4 %
    Hämoglobin 10,3 g/dl
    IRF 19,3 %
    LDH 167 mg/dl
    Leukozyten 5,1 /nl
    Retikulozyten 22 O
    Retikulozyten abs. 115 /ml
    Thrombozyten 494 /ml


    Meine Frage ist nun, in wie weit kann dieses Blutbild bereits ein Anzeichen für Darmkrebs sein? Er hatte keine großen Blutverluste (keine Blutspenden, etc.). Oder sind die Werte nur auf einen Eisenmangel zurückzuführen? Er hat nächste Woche eine Magen-/Darmspiegelung und ich habe sehr große Angst vor dem Ergebnis.

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

  • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

    Die Konstellation ist typisch für eine Blutarmut durch Eisenmangel. Der kann mehrere Ursachen haben, eine fehlende Eisenaufnahme des Darmes (Eisenbelastungstest sinnvoll!) ist ebenso denkbar wie bspw. ein dauerhafter, nicht sichtbarer Blutverlust "irgendwo" (sogenannter okkulter Blutverlust). Die niedrige LDH macht einen Tumor eher unwahrscheinlich, auch das Lebensalter spricht für eine eher gutartige Ursache. Derer gibt es viele, häufig sind bspw. Darmpolypen, Magenschleimhautentzündungen, Zwerchfellhernien uvm.

    Kommentar


    • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

      P.S. der Thrombozytenwert ist nur leicht erhöht und hat in diesem Bereich keinerlei Aussagekraft

      Kommentar


      • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

        der Thrombozytenwert ist nur leicht erhöht und hat in diesem Bereich keinerlei Aussagekraft

        Kommentar


        • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

          Ich liege grad rum und wollte mal googeln wenn man Leberhämongiom hat die Pille nehmen kann und bin dann auf ein Bericht gestoßen was mich stutzig gemacht hat

          Kommentar


          • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

            Ich hatte im
            april Oberbauchbeschwärden bin ins Krankenhaus, durch Zufallsbefund haben die festgestellt das ich einen leberhämangiom habe, nach Monaten bestätigte das auch ein Radiologe beim
            ct mit Kontrastmittel. Heute wollte ich mich informieren ob man die Pille nehmen kann doch bin auf ein Bericht gestoßen was mir Riesen Angst gemacht hat, ein ct wäre nicht sicher und es könnte metastasse von darmkarzinoms sein. Jetzt meine frage wie sicher ist denn ein ct?

            Kommentar


            • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

              Ich hatte im
              april Oberbauchbeschwärden bin ins Krankenhaus, durch Zufallsbefund haben die festgestellt das ich einen leberhämangiom habe, nach Monaten bestätigte das auch ein Radiologe beim
              CT mit Kontrastmittel. Heute wollte ich mich informieren ob man die Pille nehmen kann doch bin auf ein Bericht gestoßen was mir Riesen Angst gemacht hat, ein ct wäre nicht sicher und es könnte metastasse von darmkarzinoms sein. Jetzt meine frage wie sicher ist denn ein ct?
              Also manchmal muss man sich doch schon sehr wundern hier...wenn Sie eine Metastase eines Darmkrebses befürchten, müssten Sie diesen erstmal haben. Also wäre hier eine Darmspiegelung das Mittel der Wahl. Wenn Sie am Ergebnis der CT zweifeln führt kein Weg daran vorbei. .In der Regel sollte jedoch ein CT schon zur Abklärung solcher Fragen beitragen, ansonsten hätten Sie sich diese (unnötige?) Strahlenbelastung doch schenken können.. LG J.

              Kommentar


              • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

                Ja das war auch meine Frage, wie sicher ein ct ist? Also sollte ich schon auf den Befund mich verlassen oder? Kennen sie sich mit leberhämangiom aus? Danke ihnen für die Antwort... Darmspieglung werde ich auch noch machen aber symptome oder Beschwerden wie Blut im stuhl oder so habe ich nicht... die ärtzte meinten auch das bei der Damespieglung höchstwahrscheinlich nichts dabei rauskommen wird...

                Kommentar


                • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

                  Ja das war auch meine Frage, wie sicher ein ct ist? Also sollte ich schon auf den Befund mich verlassen oder? Kennen sie sich mit leberhämangiom aus? Danke ihnen für die Antwort... Darmspieglung werde ich auch noch machen aber symptome oder Beschwerden wie Blut im stuhl oder so habe ich nicht... die ärtzte meinten auch das bei der Damespieglung höchstwahrscheinlich nichts dabei rauskommen wird...
                  Ein Blutschwämmchen an der Leber ist im Prinzip harmlos und kommt relativ häufig vor! Regelmäßige Kontrollen (Ultraschall)bezüglich Wachstum genügen. Ich gehe davon aus dass Sie noch unter 50 sind und keine familiäre Darmkrebsbelastung im Raum steht. Somit haben Ihre Ärzte das Ganze vollkommen richtig eingeschätzt. Und wo kein Darmkrebs ist kann auch keine Darmkrebsmetastase in der Leber sein! Sollte irgendein Zweifel an Ihrer Diagnose(Hämangiom) im Raum stehen würden Ihre Ärzte mit Sicherheit entsprechende Maßnahmen ergreifen! Entspannen Sie sich und lesen Sie nicht soviel über Krankheiten im Internet nach. Die Gefahr eine" Cyberchondrie" zu entwickeln ist leider relativ hoch und total kontraproduktiv. Alles Gute, J.

                  Kommentar


                  • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

                    Ja bin 31 Jahre alt, nach meiner magenspieglung Kamm helicobakter raus dann noch leber hämongiom das hat mich alles zu sehr belastet mit Darm hab ich zwar auch Probleme aber nur wenn ich mich falsch ernähre... ja bin etwas ängstlich was das angeht, ich steigere mich zu sehr rein und denke gleich das ich eine Krankheit habe. Habe auch nächstes Jahr ein Kinderwunsch und gelesen das wenn man schwanger ist das blutschwämmchen wachsen kann, im
                    april wurde es diagnostiziert wann sollte ich denn ein Ultraschall machen? Möchte nächstes Jahr im April schwanger werden und davor kontrollieren ob er gewachsen ist Weil mich alles so stutzig gemacht hat. Wenn ich nicht gelesen hätte das es vlt ein Darm metasstase ist, wäre ich auch nicht so ängstlich, aber sie haben recht wie soll man metastassen haben wenn man kein Darmkrebs hat, es wurde auch ct vom kompletten Oberbauch gemacht. Und Blutbild waR auch ok... Vielen dank für ihre Antwort hat mich alles so erleichtert muss auch nicht gleich zum arzt rennen schäme mich auch langsam.. schönen Abend noch

                    Kommentar


                    • Re: große Angst vor Darmkrebs (niedriger Hämoglobin-Wert, hohe Thrombozyten)

                      ... Vielen dank für ihre Antwort hat mich alles so erleichtert muss auch nicht gleich zum arzt rennen schäme mich auch langsam.. schönen Abend noch
                      Gern geschehen! LG J.

                      Kommentar

                      Forum-Archive: 2017-09 2017-10
                      Lädt...
                      X