Stinkende Nase - Onmeda Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.
Stinkende Nase Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stinkende Nase

    Hallo!
    ich bin durch zufall auf diese seite gestossen´und hoffe hier vielleicht ein paar hilfreiche antworten zu finden.
    das problem ist folgendes:
    mein freund hat nun schon seit fast einem 3/4 jahr immer wieder eine stinkende nase. erkältet ist er nicht und verstopft ist die nase ebenfalls nicht. er hat kein nasenbluten, keine bröcken oder krusten in der nase oder sonstiges.
    der sehr unangenehme und penetrannte geruch tritt spontan auf. es kann von einem tag auf den anderen auftreten und bleibt dann meist 2-3 tage. der geruch ist extrem unangenehm und teilweise sehr stark. mundgeruch hat er allerdings gar nicht.
    er war damit auch schon beim hno. der hat auf nasennebenhöhlenentzündung getippt und ihm eine nasendusche und kochsalzlösung verschrieben. hat auch anfangs etwas geholfen aber mitlerweile richtet es gar nichts mehr aus.
    da er selber nicht merkt wann seine nase "stinkt" muss ich ihn immer darauf hinweisen, was natürlich mitlerweile schon zum streitthema geworden ist...

    ich hoffe auf tipps und bestätigung, dass es nicht an meiner nase liegt und ich es mir nur einbilde

  • Re: Stinkende Nase


    Hi,

    sowas gibt es tatsächlich, der Fachausdruck dafür ist Ozaena. Bei Wikipedia gibts dazu einen Abschnitt im Text Rhinitis: http://de.wikipedia.org/wiki/Rhinitis

    "... ist auch als Ozaena bekannt. Der landläufige Name dafür lautet Stinknase, da die atrophische Schleimhaut Keimansiedlungen begünstigt, die einen unangenehmen, süßlich-faulen Geruch absondern. [...] Auf Grund des Nasengeruchs erleiden die Erkrankten häufig einen sozialen Ausschluss. Durch Anosmie (auf Grund der Atrophie von Geruchsnerven) und wegen der Gewöhnung der Geruchsnerven an den Eigengeruch nehmen die Patienten den Gestank selber nicht wahr. "

    Dass dein Freund nix davon merkt, wäre also nicht unbedingt verwunderlich. Lies da mal unter der Überschrift "Rhinitis atrophicans" weiter.

    Dein Freund sollte vielleicht nochmal zum HNO gehen und ihn gezielt darauf ansprechen.

    Kommentar


    • Re: Stinkende Nase


      hallo!
      vielen dank für die schnelle antwort!
      der HNO meinte wohl es wäre keine ozaena, nur eine Nasenebenhöhlenentzünung... aber das die so riecht und immer wieder kommt finde ichschon komisch...
      auch zeigt er keinerlei weitere anzeichen:
      "(..) was zu Trockenheit der Schleimhaut und damit zu starker, schwarzer bis gelb-grüner Borkenbildung führt. Folgen der zähen Borkenbildung können Kopf- und Nasenschmerzen, Nasenbluten sowie Vereiterungen sein."
      davon trifft nichts zu... seine nase ist eigentlich "sauber"

      ich bin ratlos

      Kommentar


      • Re: Stinkende Nase


        Hm, ja dann... Vielleicht sollte dein Freund sich einfach bei einem anderen HNO eine 2. Meinung einholen. Ich fände das ja schon sehr irritierend ...

        Vielleicht treten diesen Borken ja auch nicht immer auf, oder nur bei "schweren" Fällen?

        Ansonsten hört sich das ja schon sehr ähnlich an ..

        Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass das Problem sich löst. :-)

        LG m.

        Kommentar

        Anzeige

        Forum-Archive: 2009-09
        Lädt...
        X

        Anzeige