• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rhesusfaktor negativ

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rhesusfaktor negativ

    Hallo, ich bin rhesus negativ, mein Mann rhesus positiv. Soweit ich weiß kann es da ab einer zweiten Schwangerschaft Probleme geben, da während der Ersten Antikörper gebildet werden können, wenn das Blut von Mutter und Kind sich vermischen. Dem kann man anscheinend vorbeugen, wenn dies rechtzeitig bekannt ist. Ich war noch nie schwanger, habe auch nie Blutkonserven oder Ähnliches bekommen. Meine Mutter ist jedoch rhesus positiv, weshalb sich mir die Frage stellt, ob ich nicht damals im Mutterleib oder während meiner Geburt bereits Antikörper gebildet habe. Dazu finde ich keine Informationen im Netz, es wird immer nur berichtet, dass es ab der zweiten oder dritten Schwangerschaft Probleme geben kann. Wäre schön, wenn jemand hier Bescheid wüßte, ob ich es definitiv ausschließen kann, dass ich Antikörper gebildet habe oder ob ich das vorher untersuchen lassen muss. Und was wäre wenn ich welche hätte? Könnte man dann noch etwas machen oder sollte ich dann besser keine Kinder bekommen?

  • Re: Rhesusfaktor negativ

    Hallo Eule 1984, Sie können Kinder bekommen und müssen sich nicht vorher testen lassen. Wenn Sie schwanger sind wird bei der ersten Blutentnahme auch auf irreguläre AK getestet. Das reicht. Wenn Sie bislang auch keine Fhlgeburt hatten, braucht man auch keine Anti D-Prophylaxe.Alles Gute und viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-09
    Lädt...
    X