• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Quälender Kinderwunsch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quälender Kinderwunsch

    Hallo ihr Lieben,
    ich bin neu im Forum und ich weis, dass niemand mir so "richtig" helfen kann damit, aber ich muss es irgendwo loswerden. Ich versuche mich kurz zu halten.

    Background:
    Ich bin letztes Jahr im Mai mit meinem Freund zusammengekommen (also jetzt Seit einem Jahr und 4 Monaten zusammen). Mein Freund ist 24. Ich habe noch niemals zuvor in meinem Leben jemanden kennengelernt, den ich so sehr geliebt habe. Ich bin mir sicher, dass ich ihn heiraten und eine gemeinsame Zukunft mit ihm haben will. Mein Freund wollte früher nie Kinder haben. Er kann aus seiner Sicht nicht gut mit Kindern umgehen und weis nicht so richtig was er mit denen "anfangen" soll. Wir hatten ein sehr emotional aufreibendes Gespräch über Kinder bekommen, da das ein Ausschlusskriterium einer Beziehung für mich ist. Er sagte, dass er die ganze Sache, seit er mit mir zusammen ist anders sieht (also doch eines Tages bereit wäre, Kinder zuhaben), allerdings in ferner Zukunft. Dieses Gespräch war vor ca. 2-3 Monaten.

    Aktuell:
    Im Moment habe ich mit einem sehr sehr starken, sogar quälenden Kinderwunsch zu kämpfen. Ich muss jeden Tag daran denken, wie gerne ich schwanger wäre, wie gerne ich ein eigenes Kind hätte. Da ich Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe und für eine Diagnostik alles essen muss, sehe ich jeden Tag so ziemlich schwanger aus, was die sache für mich nicht einfacher macht. Mein Freund und ich wohnen (noch) nicht zusammen und ich habe eine neue Ausbildung begonnen. ich WEIß, dass es nicht der "richtige Zeitpunkt" ist. Aber es quält mich jeden Tag sehr.

    Und hier meine Frage:
    Denkt ihr, ich sollte mich meinem Freund anvertrauen und ihm sagen, was für ein starker Kinderwunsch in mir ist? Wir sind beide sicher, einmal heiraten zu wollen und lieben uns sehr. wir können uns alles sagen, aber ich habe angst, dass ich ihn damit erschrecke oder er sich Sorgen macht.... wäre es vielleicht schlauer, es für mich zu behalten?

    Danke für eure Gedanken. Entschuldigt, dass es doch länger geworden ist.

  • Re: Quälender Kinderwunsch

    * ich bin übrigens 25

    Kommentar


    • Re: Quälender Kinderwunsch

      Hallo Totoro, das müssen Sie für sich entscheiden. Wenn Sie jetzt zu sehr drängen, könnten Sie vielleicht Ihren Freund verliere. Zudem haben Sie eine neue Ausbildung angefangen. Sollten Sie sie nicht doch erst abschließen? Oder: Wenn Sie die Pille nehmen, haben Sie sie jemals vergessen einzunehmen? .... Ihr Dr. M. Leuth

      Kommentar


      • Re: Quälender Kinderwunsch

        Hallo Dr. Leuth,
        ​​​​​danke für die schnelle Antwort, Sie sind wirklich nett. Ich nehme die Pille und gebe mir große Mühe Sie regelmäßig zu nehmen, ich bin da sehr Verantwortungsbewusst. Ich will meinen Freund unter keinen Umständen dazu "bringen" mir ein Kind zz schenken.. es geht mir vielmehr um den Druck den ich verspüre.. Ichwürde es ihm gerne mitteilen damit er weis wie es mir geht.. ich habe nur angst das er sich dann unter Druck gesetzt fühlt. Von mir aus würde ich sofort ein Kind mit ihm kriegen wollen.. aber ich weis das es noch nicht geht (wegen ihm. Die Ausbildung würde ich pausieren aber er ist nicht bereit). Ich fühle mich mit der Frustration deswegen so alleine

        Kommentar


        • Re: Quälender Kinderwunsch

          Hallo Totoro, können Sie nicht mit Ihrer Mutter darüber reden ? Aber den Partner nicht mit Geprächen unter Druck setzen. Er hat ja schon zugewilligt, mit Ihnen ein Kind zu haben. Das ist doch schon ein Fortschritt! Die Übernahme von Verantwortung kommt mit den Aufgaben, ganz sicher. Schönen Sonntag, Ihr Dr. M. Leuth

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-09
          Lädt...
          X