• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fiese Träume, was tun?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fiese Träume, was tun?

    Hallo

    Ich bin als Jugendliche Mutter geworden, mein Sohn geht nun in grossen Sprüngen auf die Pubertät zu. Obwohl ich gerne Mutter bin und ihn sehr liebe, stellt sich theoretisch im Moment nicht die Frage nach einem 2. Kind. Theoretisch. Vom Kopf her. Trotzdem habe ich mich im Lauf der letzten zwei, drei Jahre immer wieder dabei ertappt, wie ich bei den Babykleidern stehen blieb, mir ubewusst über den Bauch fuhr, wenn ich eine schwangere Frau sah, oder es in mir noch lange weiterüberlegte, nachdem ich mit Freundinnen über mögliche Kindernamen philosophiert hatte. Also kann es schon sein, dass ein Teil von mir gerne ein 2. Kind bekommen würde.
    Nur ist das einfach undenkbar. Mein Sohn wird mich die kommenden Jahre nochmals mehr denn je brauchen, mir würden die Kräfte fehlen und finanziell liegt es auch nicht gut drin, da ich mit 2 Kindern nicht mehr Zeit zum Arbeiten finde als jetzt, jedoch mehr verdienen müsste, um beiden das Gleiche ermöglichen zu können.

    Leider scheint meinen Träumen das "Nein" nicht einzuleuchten. Manchmal bin ich im Traum schwanger und traurig beim Aufwachen. Viel öfter jedoch stehe ich kurz vor der Geburt, habe bis dahin gar nichts von der Schwangerschaft gewusst und bin völlig verzweifelt weil ich weiss, was für eine Verantwortung ich übernehme und niemals beiden Kindern gerecht werde. Das geht hin bis zu verzweifelten Selbstmordplänen in diesen Träumen, wenn ich aufwache bin ich völlig gestresst und liege den Rest der Nacht wach.

    Was soll das nur? Spielen meine Hormone verrückt? Wie werde ich diese Träume wieder los? Ich habe ja nicht mal vor, in den nächsten Jahren nochmals schwanger zu werden!

    Ratlos und etwas müde, S.



  • Re: Fiese Träume, was tun?

    Hallo Seraina, das tut mir sehr leid! Das ist ein sehr komplexes Leiden und leider nicht per Internet zu bearbeiten. Am besten Sie holen sich Hilfe in einer Beratungsstelle. Wohnen Sie in Deutschland ? Dann könnten Sie sich zu einem Psychiater oder Psychotherapeuten überweisen lassen. Alles Gute! Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Fiese Träume, was tun?

      Lieber Herr Dr. Reuth
      Danke für Ihre Antwort, auch wenn sie mich sehr verunsichert. Mit was haben die Träume denn zu tun? Warum raten Sie mir hier gleich den Schritt zum Psychologen? Es sind doch nur Träume Erschöpfend und verwirrend, aber warum komplex? Gibt es da nicht igendwelche Mittel, die das wieder in Ordnung bringen? Kann das nicht einfach ein Schienbeintritt meiner Hormone sein? An was denken Sie? Danke für Ihre Antwort!
      S.

      Kommentar


      • Re: Fiese Träume, was tun?

        Hallo Seraina, Sie sind durch die Träume doch stark beeinträchtigt und können nicht mehr richtig schlafen und sind dementsprechend durch den Schlafverlust nicht mehr so leistungsfähig. Zudem sprechen Sie von geträumten verzweifelten Selbstmordplänen. Das hat nichts mit einer Hormonstörung zu tun, sondern eher mit einer Verarbeitungsstörung Ihrer frühen Geburt. Deshalb habe ich obiges Vorgehen vorgeschlagen, um Ihnen angemessen Hilfe anbieten zu können. Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar


        • Re: Fiese Träume, was tun?

          Lieber Herr Dr. Leuth
          Entschuldigen Sie bitte, ich wollte Ihnen nicht widersprechen. Ich hatte noch nie daran gedacht, dass die frühe Geburt etwas damit zu tun haben könnte. Die schlimmen Suizidpläne in den Träumen sind leider da, und die Träume lassen mich nicht mehr richtig schlafen. Ich komme aus der CH, aber ich werde hier nach jemandem suchen, der mir weiterhelfen kann. Vielen Dank. S.

          Kommentar


          • Re: Fiese Träume, was tun?

            Hall Seraina, ja, das machen Sie bitte. Dann wird es Ihnen auch bald besser gehen. Viele Grüße in die Schweiz ! Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: Fiese Träume, was tun?

              Ich bin kein Experte, aber ich denke du machst dir vielleicht selbst großen Druck? Hast du eventuell Angst, dass es später zu spät sei könnte für ein zweites Kind?

              Ist es denn besser geworden?
              Von mir auch alles Gute und liebe Grüße

              Kommentar

              Forum-Archive: 2017-07 2017-08
              Lädt...
              X