• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

    Hallo
    ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und hoffe auf Hilfe, nicht für mich, sondern für meine beiden Enkelkinder, die oft bei mir sind.
    Ich bin mit Leib und Seele Oma und das Wohlergehen meiner Enkelkinder liegt mir sehr am Herzen.
    Auch möchte ich gleich voraus schicken dass ich niemandem etwas Böses will, ich mach mir nur große Sorgen um die Beiden.
    Also von Anfang an:
    Meine Tochter (34J) hat zwei Töchter (8 und 4 J), ist seit 2Jahren geschieden, die beiden Kinder leben bei ihr, sehe ihren Papa aber sehr oft (jedes Wochenende und auch unter der Woche).
    Der Papa ist auch nicht das Problem, sondern die Mama.
    Meine Tochter ist ziemlich leicht auf der Palme ,auch grundlos, es genügt ein ihrer Meinung nach verkehrtes Wort und sie fängt an laut herum zu schreien. Das macht sie leider schon immer.
    Mit ihr reden bringt sie nur noch mehr auf die Palme.
    Nun zu meinen Enkelkindern
    Die Große ich nenn sie jetzt mal JJ war früher ein fröhliches kleines Mädchen, mittlerweile ist sie ruhig , für meinen Geschmack zu ruhig. Sie spricht mit mir über ihre Ängste und über dass was sie bewegt. Sie hat großes Vertrauen zu mir.
    Ich muss jetzt ein bisschen weiterausholen, damit ihr euch ein Bild machen könnt.
    ich erzähl euch einfach mal was mir von den Gesprächen her noch einfällt

    Einmal, Anfang dieses Jahres haben die Beiden bei mir geschlafen
    Als ich JJ abends ins Bett gebracht habe , hab ich ihr noch eine Geschichte vorgelesen.
    ich merkte das sie traurig war und hab gefragt was los sei. Sie fing an zu weinen und sagte mir dann das glaubt, die Mama hab sie gar nicht lieb. Ich fragte dann wie sie darauf kommt.
    Sie sagte dann: meine Mama schreit mich nur an.
    Ein anderes mal haben die Kinder auch bei mir geschlafen.
    JJ ist krank geworden hat die ganze Nacht gebrochen.
    Am anderen Morgen wollte sie nur zur Mama
    Wir haben dann bei Mama angerufen, das Telefon war lautgestellt.
    JJ sagte: Mama ich bin krank, ich will zu dir.
    Mama schrie in den Telefonhörer, das geht nicht ich bin selbst krank.
    Im März war ich mit beiden Enkelkinder shoppen, sie durften sich nach Herzenslust Bekleidung aussuchen, wir hatten sehr viel Spaß
    Als die Kinder dass ihrer Mutter erzählten hat sie sofort den Kindern die Hölle heiß gemacht
    weil sie nicht gefragt worden ist was sie brauchen. Wohlgemerkt bei den Kindern hat sie geschimpft, nicht bei mir.
    JJ hat mir erzählt, dass ihre kleine Schwester (ich nenn sie hier mal CC) sich einen Kakao machen wollte, sie hat sich die Milch geholt Mama hat nein gesagt, dass ging wohl ein paarmal so, dann hat Mama angefangen zu schreien CC hat heftig geweint. Man Könnte ja auch Milch und Kakao zu hinstellen, dass keiner drankommt.

    Jetzt ist mir zum wiederholten Mal aufgefallen, dass JJ sich total verändert hat, sie ist in sich gekehrt, ruhig, sie zieht sich zurück.
    Ich war mit ihr auf dem Spielplatz sie turnt auf den Geräten rum, aber immer wenn ein anderes
    Kind auch auf dieses Gerät kommt, verlässt sie ihren Platz und geht dahin wo kein Kind ist.
    Früher war JJ gern mit anderen Kindern zusammen.


    Ist dass normal in dem Alter, oder braucht sie professionelle Hilfe?
    Ich hoffe auf einen Rat
    eine besorgte Oma

  • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

    Hi,
    so ganz normal erscheint mir das nicht.
    Professionelle Hilfe kann aber nur über die Mutter hinzu geholt werden, über ihren Kopf hinweg geht gar nichts.

    Die Frage ist auch wie es in der Schule läuft, normalerweise bittet die zu Gesprächen wenn ein Kind auffällig.

    Für dich bleibt eigentlich nur die Möglichkeit mal in aller Ruhe mit deiner Tochter zu sprechen, vielleicht erst mal bei ihr anfangen und nicht bei den Kindern.
    Einfach mal nachfragen wie es ihr geht, ob sie klar kommt, mehr Unterstützung braucht.
    Vorwürfe solltest du ihr keine machen, auch nicht im Bezug auf die Kinder, denn dann wird sie dicht machen.
    Sie sollte aber schon wissen das die Enkeltochter viel weint und denkt Mama hat sie nicht mehr lieb, wenn du ihr das alles so näher bringen kannst das sie sich nicht auf die Füße getreten fühlt wird sie sich vielleicht auch eher Gedanken darüber machen.

    Wenn es ganz schlimm ist für die Kinder, dann bliebe noch ein Gespräch mit dem Vater, der ja sicher auch die Veränderungen der Kinder mitbekommt und auch rechtlich gesehen mehr in der Verantwortung steht als du.

    Kommentar


    • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

      Hallo Tired

      Danke, für deine Antwort.
      Mit meiner Tochter zu reden, hab ich schon mehrfach versucht, ohne Vorwürfe zu machen.
      Egal was und wie man etwas sagt, sie ist immer gleich auf der Palme, weil sie auf dem Standpunkt steht, dass sie nichts verkehrt macht. Aber auch Mütter sind nur Menschen
      Auch bekommt sie jede Unterstützung die sie braucht, es genügt ein Anruf, dann bin ich da. Das weiß sie auch. Das JJ denkt die Mama hat sie nicht lieb, hab ich ihr ganz behutsam erzählt. Das hat meine Tochter gar nicht richtig wahr genommen. Da war dann ich die Böse, ich hab das JJ
      eingeredet. Ihr was näher zubringen wo sie sich nicht auf die Füße getreten fühlt ist einem Menschen aus ihren Umfeld nicht möglich.
      Wahrscheinlich braucht meine Tochter professionelle Hilfe.
      Ich werde mit dem Vater der Kinder sprechen.

      Kommentar


      • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

        Wahrscheinlich braucht meine Tochter professionelle Hilfe.
        Ja, das erscheint sogar notwendiger als das die Kinder Hilfe brauchen.
        Vielleicht hat das etwas mit der Persönlichkeit deiner Tochter zu tun, auch das ihr das nicht bewusst wird und immer die anderen dran Schuld sind.
        Wenn sie das auch nicht so wahrnimmt, so könnte sie mit einer Therapie dennoch lernen Rücksicht zu nehmen, aber ich fürchte sie würde bei einem solchen Vorschlag in die Luft gehen.
        So kann man vielleicht etwas über den Vater und die Kinder machen, ich denke da an eine Familienberatung, aber das dürfte auch schwierig sein und ich denke der Vater wird am besten beurteilen können ob das notwendig ist und wie man das angehen könnte.

        Du solltest dich da möglichst raus halten, zumindest nach dem Gespräch mit dem Vater.
        Auch weil du die schwächste Position hast, wenn du dich zu sehr einmischst könnte deine Tochter den Umgang einschränken, das wäre für die Kinder dann noch schlechter.

        Kommentar


        • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

          Dass mit dem " raushalten" , da hast du wohl recht, ich trau meiner Tochter durchaus zu, dass sie den Umgang drastisch einschränkt. Ich kann aber auch nicht weiter zuschauen wie die Kinder leiden. Also muss der Papa was tun, er kann sich ja zunächst mit der Lehrerin unterhalten.
          Dann ein Gespräch mit der Mama , zwecks Familienberatung führen, sollte sich meine Tochter weigern,(und dass wird sie) könnte er sich Rat beim Jugendamt holen? Ich glaube vor denen hat sie ein bisschen Respekt

          Kommentar


          • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

            könnte er sich Rat beim Jugendamt holen?
            Sicher, wenn die Situation ernst ist, ist das möglicherweise der einzige Weg.
            Es sollte aber das letzte Mittel sein, denn man weiß nie was man damit los tritt (vor allem bei deiner Tochter), gerade wenn die beiden auf Elternbasis gut klar kommen.
            Das kann aber nur er entscheiden.

            Kommentar


            • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

              Hi Oma

              Ich nehme meine Enkel immer wieder ins Gebet und verrate ihnen Tricks, wie sie "Liebe" kriegen, wenn sie diese brauchen. Eine gestresste, überlastete, überregte Mutter hat nicht viel Liebe in der Tasche, also nicht gut, sie darum zu fragen, wenn sie so drauf ist. Besser ist- ihr helfen, sie beruhigen, sie aufmuntern, brav sein, artig sein, für sie kein weiterer Stressfaktor sein, ihr Ruhe gönnen usw. bis sie nicht mehr gestresst ist- oder mal auskommen können ohne ihre Turtelei. das schafft man auch, wenn man will. Sie werden ja geliebt, nur zeigen tut man das halt nicht deutlich.
              Man kann Kindern in diesem Alter ohne weiteres klar machen, dass Mamas auch nur Menschen sind und sie darauf aufmerksam machen, was alles unter die Kategorie "Liebe" fällt. Dazu gehört auch, nicht heucheln, zeigen, wie es einem geht- was ihre Mutter ja zeigt.
              Erzähle den Kindern, draussen werden sie mit Menschen zu tun haben, die schreien, toben, sie grob behandeln, daher, es muss geübt werden, von klein an, mit so einem Benehmen zurecht zu kommen, keine Nerven zu verlieren, falls jemand so ist. Üben tut man das daheim, innerhalb der Familie, oder in der Schule. Also- es ist gut so...lernt damit umgehen...
              Meine Enkel nehmen diese Ratschläge an und immer weniger beziehen sie solche Kraftmeiereien auf sich persönlich.
              Ich sage immer wieder- alles, was man nicht in Ruhe sagt, das ist Gehabe. Man will damit etwas bewirken, erreichen, auslösen. Es ist Getue. Dann mache Training mit ihnen- ich gebe mich bösartig, brülle und tobe wie ein Schauspieler und lass sie kapieren, alles nur Show.. auch wenn die Mutter so ist.

              Kommentar


              • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

                Liebe Christel, hast du nicht gefragt, wie man Selbstbewusstsein stärkt?
                In unserer Schule hat man ein Fach eingeführt, das nannte sich "Schulspiel". Ein toller Lehrer hat diese Stunde ins Leben gerufen bei uns. Wie ich gehört habe, ist dieses Unterrichtsfach in England sogar Pflicht.
                Man lernt dort, wie man brüllt, sich streitet, sich behauptet gegen Autoritäten, wie man Leute auf der Straße um Rat fragt, wie man sich überwindet und wildfremde Menschen anspricht etc. etc...
                Der Fachlehrer hat sie genötigt, ihn zu kritisieren, ihm die Meinung zu sagen, Haltung zu bewahren, wenn er zum Beispiel brüllt, oder nicht okay ist. Er hat den Kindern beigebracht, sich über alles eher zu amüsieren, nichts wirklich ernst zu nehmen, sich und alle anderen weniger wichtig zu nehmen. Das fühlte sich für meine Tochter herrlich an, Theater zu spielen, kreativ nach guten Lösungen zu suchen, wenn sie Probleme hatten etc., Mut zu lernen, Ängste abzubauen. Dieses Fach hat auch mich geprägt, beim Zuschauen, beim Erzählen ist auch mir ein Knopf dabei aufgegangen. Verrücktes tun, das macht selbstbewusst. Nicht können und trotzdem lachen, das macht happy.. nicht haben und dennoch nicht weinen, das macht regelrecht cool....heute bin ich dankbar, dass meine Tochter diesen Dreh dort gelernt hat und zugleich ist ihr auch das Lernen leichter gefallen. Je entspannter man ist, je weniger Furcht man hat, umso leichter ist alles.
                Vielleicht bist du so ein Fachlehrer für deine Mädis. Die Tochter ein feiner Übungsplatz für sie. Praktisch hautnahes Erleben, aber gefahrlos..für später gewappnet, falls wer so ist mal.
                Und wenn du deiner Tochter gegenüber trittst, dann fürchte dich nicht...lach sie an und trinke einen Kaffee mit ihr.
                Bei aller Liebe- man verkrampft sich immer mehr, wenn man Sorge mitbringt. Zeige ihr, DU machst dir keine Sorgen. Zeige das den Kindern auch. Das entspannt allemal mehr, als "ernst" reden.
                Lieben Gruß
                Elektraa

                Kommentar


                • Re: Selbstbewusstsein bei Kindern stärken ?

                  Ich würd an deiner Stelle lieber mal nach deiner Tochter gucken.
                  Es scheint mir nämlich als hätte Sie die Trennung nicht so gut weggesteckt, wie auch bis jetzt hat das glaub ich noch niemand und das kriegen deine Enkel nunmal zu spüren.

                  Kommentar

                  Forum-Archive: 2017-03 2017-04 2017-07 2017-11
                  Lädt...
                  X