Tinnitus/Nasen-OP - Onmeda Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.
Tinnitus/Nasen-OP Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus/Nasen-OP

    Seit Jahren nervt mich ein unangenehmes Pfeifen in den Ohren, meist plötzlich auftretend.
    Nach einer Krankengymnastik-Behandlung (für die HWS nach mehreren Autounfällen) weiss ich, dass bestimmte Übungen/Veränderung der HWS dieses Pfeifen beenden können.
    Seit einigen Wochen bemerke ich nun ein ständiges Grundpfeifen, das ich nicht "beseitigen" kann.
    Kann dies behandelt werden???
    Wenn ja, wie???

    2. In 04.2003 wurde ich an der Nase operiert.
    (Nasenscheidewand, Fenster NNH, Nasenmuschel-VErkleinerungen). Wochenlang wollte es nicht abheilen;
    ich wurde "zugeschüttet" mit Antibiotika und Kortison, lange Zeit mehrere Medikamente gleichzeitig. Zwischenzeitlich stellte ein anderer Arzt zufällig fest, dass bei einem Ferritin-Wert von 8 auch nichts heilen konnte.
    Zurückgeblieben sind ständige Schmerzen in den Frontzähnen sowie im unteren Bereich der Nasenscheidewand, besonders stark, wenn ich kalte Luft durch die Nase einatme.
    Gibt es eine Möglichkeit, mir diese Schmerzen zu nehmen?

  • Hörsturz


    Viel kann ich Ihnen leider nicht bieten:
    Das anhaltende Pfeifen ist nicht behandelbar, lediglich der Umgang mit dem Pfeifen ist erlernbar - mit anderen Worten man kann Ihnen lernen Ihr Pfeifen zu überhören. Der Zusammenhang mit der HWS wird von einigen Tinnitus Patienten beschrieben; in diesen Fällen kann das Ohrgeräusch durch Massage etc. oft erträglicher gemacht werden aber eigentlich nicht geheilt werden.
    Die Schmerzen und meist auch Taubheit in den Schneidezähnen ist von einem Nerv verursacht der von der Nasenscheidewand nach vorne unten zieht und der bei Operationen oft beeinträchtigt wird. In den meisten Fällen bilden sich diese Beschwerden nach einigen Monaten wieder zurück, mit Ihrem Ferritin Wert hat das wohl nichts zu tun.

    Kommentar


    • RE: Tinnitus/Nasen-OP


      1. Abklären mittels 3 D TOF MR Angiografie der supraaortalen Gefäße, ob nicht iR der diversen Unfälle bzw. auch postoperative eine Veränderung im Bereich der hirnzuführenden Arterien (A vertebralis, vena jugularis) anatomisch durch die HWS Veränderungen vorliegen kann.
      2. Allergieteste durchgeführt? iS einer allergischen Vasculitis

      Kommentar

      Anzeige

      Forum-Archive: 2004-04
      Lädt...
      X

      Anzeige