• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vernarbte Mandeln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vernarbte Mandeln

    Hallo Zusammen,
    wie der Titel es schon verrät habe ich große und vernarbte Gaumenmandeln, jedoch schon seit längerem. Ich bin 18 Jahre alt und litt früher sehr häufig an Angina und Bronchitis (Häufiger jedoch an Angina ca. 2-3 mal im Jahr im Alter von 2-16). Folglich sind meine Mandeln sehr groß und vernarbt, obwohl ich gesund bin/ mich gesund fühle. Selbst wenn ich gesund bin habe ich öfters Problemen mit meinen Mandeln, beispielsweise sammeln sich in der Seite Essensreste an, welche zudem schwer für mich zu entfernen sind. Seitdem ich 16 bin leide ich glücklicher Weise nicht mehr so oft an eine Angina, jedoch umso öfter an eine Bronchitis. Früher als ich 11 Jahre alt war wollten die Ärtze mir meine Mandeln nicht entfernten, aus dem Grund das sie noch intakt sind und mich vor schwereren Krankheiten schützen. Jedoch habe ich jedes Jahr eine Angina erlitten und auch jetzt wollen mir die Ärzte meine Mandeln nicht entfernen ( Zumindest die Ärzte aus meinen Ort). Jedoch ist es sehr lästig und ich werde häufig krank. Es beginnt mit einem kratzen im Hals und endet mit einer Bronchitis. Einen eitrigen Hals habe ich schon seit einer Weile nicht mehr, entzündet sind sie manchmal auch aber glücklicher Weise nicht zu oft. Schließlich enden Halsschmerzen bei mir nie gut, denn aus denen beginnen meistens stärkere Krankheiten. Wäre es nicht sinnvoll sie entfernen zu lassen ? Schließlich stören sie mich im Alltag und sind sehr groß sowie auch vernarbt.

    Vielen Dank fürs zuhören und hoffentlich auch Antworten.

  • Re: Vernarbte Mandeln

    Hallo,

    es ist unwahrscheinlich, dass die allgemeine Infektanfälligkeit oder ein Krankheitsverlauf, der in Bronchitiden mündet, durch die Mandelentfernung beseitigt werden können. Die Beschwerden durch Essensreste oder Mandelsteine jedoch schon.

    Viele Grüße

    Kommentar


    • Re: Vernarbte Mandeln

      Sehr geehrter Herr Doktor,
      Ich wende mich an Sie weil ich alle 5-8 Wochen eine MAndelentzündung mit eitrigen mAndeln die geschwollen sind, bekomme. Ich habe leichtes Fieber (37.1) dabei.
      Meistens tritt die Entzündung auf, wenn ich weniger OBst esse, das Wetter extrem unterscheidlich ist und ich andere Zigaretten rauche.
      Bei den Labortests konnte kein Rheuma Faktor nachgewiesen werden. Auch der Abstrich vom HAls und NAse war steril.Ebenfalls habe ich an den MAndeln kleine Löcher ( NArben?) entdeckt die mit Eiter gefüllt sind.
      Ich habe Angst ich könnte Probleme davon bekommen wie etwa Organschäden oder Ähnliches.
      Daher die Frage ob eien OP notwendig ist und wie ich weiter vorgehen soll?
      E
      Vielen Dank im Voraus für ihren Tipp

      LG

      Kommentar


      • Re: Vernarbte Mandeln

        Entsprechend der Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesell*schaften ist nach 6 akuten Mandelentzündungen in den letzten 12-18 Monaten (diese sollten von einem (HNO-)Arzt diagnostiziert worden sein) die Entfernung der Mandeln eine Therapieoption.

        Gute Besserung!

        Kommentar

        Forum-Archive: 2017-09 2017-10
        Lädt...
        X