• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eine Mandel größer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Mandel größer

    Hallo,

    ich halte mich kurz. Wegen Ohrenschmerzen rechts bin ich heute zur HNO, da ich immer recht viel Ohrenschmalz habe und das bereits zweimal so die Ursache war, mit Saugen war das bisher immer getan. Jetzt fand die Ärztin heute, das dies nicht die Ursache sein kann und fand eine Verspannung, die sie mit Zugluft erklärte und tatsächlich war ich die letzten Tage Zugluft ausgesetzt. Beim Blick in den Mund meinte sie nur beiläufig, dass eine Mandel größer sei als die andere und ob das immer so sei? Ich musste gestehen, dass ich es schlichtweg nicht wusste, ich hatte noch nie irgendwelche Probleme mit den Mandeln. Weiter ging sie darauf nicht ein. Im Nachhinein bin ich leicht verunsichert, wenn ich jetzt mit dem Spiegel schaue, sieht es aus, als sei die rechte recht groß, die linke dagegen kaum zu sehen. Ist das etwas vorübergehendes? Mir wurde durchaus öfters in den Rachen geschaut, sowas wäre doch erwähnt worden?!

    Zwei Dinge: Zufällig wachte ich heute morgen mit einer Herpes-Blase an der Lippe auf, nachdem ich ca. 3 Jahre damit Ruhe hatte. Liegt ein Zusammenhang mit der großen (geschwollenen?) Mandel vor? Herpes kommt ja nur dann, wenn das Immunsystem gerade nicht ganz auf der Höhe ist.

    2. Gestern habe ich übermäßig viel Milch und Joghurt konsumiert, ist hier ein Zusammenhang denkbar?

    Ich fühle mich grundsätzlich leicht angeschlagen, habe jedoch keine Schmerzen im Halsbereich.

    Wenn es etwas an den Mandeln wäre, hätte die HNO sicher darauf hingewiesen. Trotzdem wäre ich für eine kurze Einschätzung dankbar.

    Beste Grüße!
Forum-Archive: 2017-09
Lädt...
X