• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rauschen im Ohr/ Schllartiges Sprechen/

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauschen im Ohr/ Schllartiges Sprechen/

    Hallo liebe User,
    ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier richtig bin und das mir jemand hilfreiche Infos geben kann.
    Ich bin männlich, 26 Jahre alt, 180cm, 100Kg. Treibe keinen Sport. Das zu meiner Person.

    Ich versuche Mal kurz und knapp zu versuchen meine Symptome zu erläutern, die mich seit ca. einem halben Jahr begleiten.


    Es handelt sich um das linke Ohr

    - wenn ich in einem Umkreis von ca. 5cm um das Ohr mit einem Finger Druck ausübe rauscht es im Ohr

    - wenn ich auf den Ohrdeckel/Ohrzapfen (Tragus) stärker drücke verhält es sich wie eine Art Ventil in dem Luft entweicht

    - dauerhaftes Gefühl (mal mehr mal weniger) als wenn man gerade vom Schwimmen kommt, also ein leichter Druck, einhergehend mit mit einem Schallartigen Sprechen (selbstwahrnehmung) das besonders bemerkbar ist wenn ich summe. Das kennt man in etwa von Erkältungen, wo es allerdings vorüber geht

    In letzter Zeit ist mir zusätzlich noch aufgefallen, dass wenn ich sehr stark einatme, sich mein linker Nasenflügel schließt und beim starken ausatmen sehr stark ausdehnt (rechter Nasenflügel bleibt bei beiden Vorgängen ziemlich unverändert.)

    Leider konnte bisher auch beim Besuch von diversen Ärzten und Fachärzten nicht festgestellt werden, woran das liegt.

    Für eure Hilfe wäre ich sehr sehr Dankbar. Vielleicht kennt ja jemand diese, oder ähnliche Symptome.

    Beste Grüße
    tommie

  • Re: Rauschen im Ohr/ Schllartiges Sprechen/

    Hallo,

    waren Sie denn auch schon beim HNO-Facharzt? Die Ohrsymptome könnten nämlich gut durch einen verstopften Gehörgang erklärt werden (Ohrenschmalz o.ä.), den ein HNO-Arzt erkennen kann. Auch andere Krankheiten des Ohres könnten dabei ausgeschlossen werden.
    Die für Sie ungewöhnlich erscheinende Nasenatmung ließe sich gut durch eine gekrümmte Nasenscheidewand erklären, auch hier müsste jedoch tatsächlich eine Untersuchung erfolgen.

    Viele Grüße.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-09
    Lädt...
    X