Schmerzen im Ohr @ Doc - Onmeda Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.
Schmerzen im Ohr @ Doc Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im Ohr @ Doc

    Hallo!

    Vor 1 1/2 Wochen hatte ich eine unabhängig voneinander zur gleichen Zeit auftretende Mittelohr- und Halsentzündung. Das ganze wurde durch meinen Hausarzt erfolgreich mit Penicillin behandelt. Schon damals hatte ich immer wieder den gleichen Schmerz, der immer kam, wenn ich meinen Kiefer bewegt hatte. Es war und ist immer im gleichen Ohr. Ich dachte, es käme aufgrund der Entzündung. Aber seit gestern merke ich diesen "kleinen" stechenden Schmerz wieder. Jedes Mal, wenn ich meine Kiefer aufeinander presse, wie wenn ich kauen würde, bloß mit mehr Druck (beim Essen spüre ich nichts, weil ich ja nicht mit Druck kaue), spüre ich diesen Schmerz im Ohr. Irgendwie nicht vorne, sondern weiter hinten, nicht ganz im Ohr, zwar in der Ohrregion, aber irgendwie weiter daneben. Ich kenne mich nun überhaupt nicht aus mit der Anatomie des Körpers geschweigedenn des Ohres. Könnten Sie mir daher sagen, um was es sich handeln könnte? War im Oktober des letzten Jahres beim Ohrenarzt, war alles okay. Hat mir mein Ohr sauber gemacht, festgestellt, dass ich eine schiefe Nasenscheidewand habe und sonst war alles in Ordnung. Mein Hören wird durch den Schmerz nicht beeinträchtigt und der Hörtest beim Ohrenarzt war auch sehr gut. Damals war der Schmerz aber noch nicht da.
    Wie soll ich mich verhalten? Ich möchte schon zum Arzt, weil ich meine Ohren sehr brauche (verdiene mein Taschengeld mit Musik). Noch eine blöde Frage: Soll ich zum Ohrenarzt gehen, weil ich die Schmerzen ja im Prinzip im Ohrbereich spüre. Oder soll ich lieber zum Zahnarzt gehen, weil ich ja den Schmerz durch "Betätigen" meines Kiefers spüre? Oder soll ich zum Hausarzt, wobei ich nicht weiß, ob der das so toll behandeln kann. Denn mit Antibiotikum ist es nicht getan, denke ich.

    Entschuldigung, dass es so lang geworden ist, aber ich weiß einfach nicht, wie ich mich verhalten soll.
    Ich bin 18 Jahre alt!

    Isabell

  • Nachtrag: Schmerzen im Ohr @ Doc


    Mittlerweile ist der Schmerz stärker geworden. Konnte nur unter Schmerzen kauen. Jetzt kann ich nicht mal mehr meine Zähne aufeinander stellen. Es tut nicht nur stichartig weh, wenn ich es versuche. Jedes mal wenn ich meine Kiefer aufeinander stellen will, quasi ein schönes Zähnelächeln zeigen will, tut es weh, solange ich es versuche. Schaffe es auch nicht, meine Zähne ganz zu schließen, weil es schmerzt.

    Was soll ich tun?

    Kommentar


    • Re: Nachtrag: Schmerzen im Ohr @ Doc


      Wenn der HNO nichts gefunden hat,
      es nicht schmerzt, wenn du an der Ohrmuschel ziehst, drückst oder drehst, kann es das Kiefergelenk sein (ist aber bei einem jungen Menschen ohne sonstige Gelenkbeschwerden eher unwahrscheinlich) oder aber dann doch ein ZAHN (noch nicht erschienener Weisheitszahn). Demnach müßtest Du zum Zahnarzt gehen.
      Dafür spricht auch die zunächst erfolreiche Antibiotikatherapie.
      Gruß Ilse

      Kommentar


      • Re: Nachtrag: Schmerzen im Ohr @ Doc


        Hey! Danke für deine Antwort!

        Ich war inzwischen beim Ohrenarzt. Er hat nichts großartiges gefunden im Bezug auf meine Schmerzen. Nur, dass mein Kiefergelenk nicht "gerade" sonder irgendwie "S-förmig" schließt. Es könnte aber auch eine unentdeckte Entzündung irgendwo im Ohr sein, die er nicht sieht. Er hat mir eine Art Schnur mit antibiotischer Salbe ins Ohr eingeführt. Seitdem ist es fast wieder weg. Ich weiß daher auch gar nicht, was ich jetzt machen soll. Ob ich zum Zahnarzt/Kieferorthopäden oder erst mal nichts machen soll, weil ja die Schmerzen fast wieder weg sind. Ich weiß auch nicht, obs an den Zähnen liegt. Bei mir kommen nicht alle Weisheitszähne nach und sonst hatte ich bis jetzt noch nie mit den Zähnen Probleme. Von Kieferproblemen ist mir auch nichts bekannt, außer, dass er recht schmal ist. Ich habe und hatte eigentlich noch nie Zahnprobleme, weil ich sehr gesunde Beisserchen habe.
        Anscheinend kennst du dich ein bisschen aus. Weißt du, was ich jetzt machen könnte?


        LG

        Kommentar


        • Re: Schmerzen im Ohr @ Doc


          Liebe isabell
          Die Tatsache, daß ein Streifen mit Antibiotika und vielleicht auch Cortison geholfen hat, spricht für eine Entzündung im Gehörgang oder dessen unmittelbarer Nachbarschaft.
          Die Gehörgangsvorderwand ist ja zugleich die Rückwand des Kiefergelenkes. Es ist also noch nicht direkt klar, was die Schmerzen verursacht! Eine begleitende Kiefergelenksreizung bei Weisheitszahnproblem oder direkt eine Gehörgangsentzündung.
          Die kriegt man, wenn man seinen Verdauungsapparat belastet hat, z B. mit ungewohntem Eiweiß-Muscheln und so, oder psychosomatisch wenn man irgendeinen anderen partu nicht zu dem bewegen kann, von dem man doch selbst schon lange weiß, daß es richtig ist... Sektenvorstände und so. Die Zahnsituation würde ich abklären lassen!
          Fröhlichen Gruß, Ilse

          Kommentar


          • Re: Schmerzen im Ohr @ Doc


            Schmerzen vom Kiefergelenk können durchaus in das Ohr ausstrahlen. Wahrscheinlich ist es sinnvoller zum Zahnarzt zu gehen.

            Kommentar

            Anzeige

            Forum-Archive: 2008-02 2008-03

            Anzeige

            Lädt...
            X

            Anzeige