• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit Februar diffuser Haarausfall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit Februar diffuser Haarausfall

    Hallo,

    ich hoffe irgendwer kann mir helfen, da ich langsam aber wirklich verzweifle. Ich habe seit etwa Februar Haarausfall, aber es wird absolut nichts gefunden.
    Die Ursache kann bei mir leider sehr sehr vielfältig sein:
    1. Lebe zur Zeit in Scheidung (seit Oktober) und habe einen Sohn. Die ganze Situation ist natürlich nicht sehr einfach für mich und ich hatte auch bestimmt 4-5 Monate starke Schlafprobleme, wo ich teilweise nur 4 Stunden geschlafen habe). Die Schlafprobleme sind aber seit etwa 4 Wochen wieder deutlich besser und ich kann endlich wieder durchschlafen.
    2. bei mir wurde Mitte Januar ein Bandscheibenvorfall festgestellt, der durch PRT (Spritzen) behandelt wurde, dass ist zum Glück seit Mai auch vorbei und die Schmerzen im Rücken sehr gut weg gegangen. Habe Anfangs natürlich oft starke Schmerzmittel und Muskelrelaxa bekommen (Ibuprofen und Katadolon S). Ungefähr in der Zeit fing dann auch der Haarausfall an.
    3. Mittlerweile war ich bei verschiedenen Ärzten. Hautarzt, Endokrinologe, Nuklearmediziner. Der Hautarzt meinte es kann von vielen Dingen kommen (habe schon immer auf dem Oberkopf etwas weniger Haare, aber das schon seit Jahren und auch leichte Geheimratsecken). Also da kein wirklicher Befund. Beim Nuklearmediziner wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt und die Werte der Schilddrüse waren leicht erhöht, aber noch im Normbereich. Der Endrokrinologe hat einen Vitamin B12 Mangel festgestellt, aber für ihn war der Vitam D Wert im völlig normalen Bereich. Habe dann hochdosiert Vitman B12 genommen (seit Juni) und der Wert ist wohl (Ergebnis von letzter Woche) wieder im Normbereich.

    Nehme mittlerweile Biotin und Pantovigar ein, aber es wird und wird nicht besser.
    Habe mittlerweile auch Schuppen wieder bekommen bzw zwischendurch auch eine kleine Schuppenflechte.

    Oft ist es auch so, dass der ganze Kopf juckt und ich dann beim durchfahren die ganzen Haare an der Hand habe.
    Ich hatte auch früher deutlich kürzere Haare und seit Ende letzten Jahres nun deutlich längere so, dass es natürlich auch insgesamt mehr auffällt.

    Bin wirklich mittlerweile sehr verzweifelt und habe keine Lust mehr zu duschen, zu baden, zum Sport zu gehen ... weil ich ständig nur noch Haare sehe. Auch mein Selbstbewusstsein schwindet damit immer mehr und mehr.
    Es wird viel vom Stress kommen, aber wie lange hält sowas an?

    Kennt jemand einen guten Arzt für Haarprobleme bei dem man auch nicht bis Januar warten muss auf einen Termin und der nicht nur Privatpatienten behandelt? Ist mir auch egal wo der in Deutschland ist!

    Würde mich sehr über Tipps, Erfahrungen ... freuen.

  • Re: Seit Februar diffuser Haarausfall

    Haarspezialisten finden Sie u.a. auf meiner Homepage unter:
    http://www.haircoaching.de/index.php...n-dermatologen
    Leider muss ich Ihnen recht geben, dass es immer schwieriger wird, bei diesen Ärzten Termine zu bekommen.
    Sie sollten es bei mehreren versuchen.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-08 2017-09
    Lädt...
    X