• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit monaten Schmerzen links am Steißbein und Hämorrhoidenprobleme-Was kann das sein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit monaten Schmerzen links am Steißbein und Hämorrhoidenprobleme-Was kann das sein?

    Guten Tag,

    seit mitte Mai 2017 habe ich Schmerzen an der auf dem Foto mit dem Pfeil markierten Stelle. Quasi links am Steißbein bzw. genau am Übergang zum Kreuzbein.

    Hier der Link zum Foto:
    https://img3.picload.org/image/dggogwga/674ew598.png
    Was befindet sich an dieser Stelle? Sehnen, Bänder, Nerven oder Muskeln? Was kann da weh tun?
    Die Schmerzen kann ich von außen nur mit sehr starken Druck provozieren. Beim Sitzen auf harten Unterlagen oder beim Motorradfahren (momentan deswegen undenkbar) sind sie aber nach geraumer Zeit relativ stark. Es ist kein Stechen, nur einfach ein ziehender Schmerz. Durch den After kann man den Schmerz einfach provozieren wenn man an dieser Stelle gegen den Knochen drückt.
    Ich war mittlerweile beim Hausarzt, Orthopäden, Proktologen und Osteopathen. Es wurde Akupunktur beim Hausarzt gemacht, half aber nicht. Zudem wurde Blut genommen, dort war alles im im grünen Bereich. Zwei MRT´s wurden ebenfalls gemacht. Eine von der LWS und eine vom Kreuz- und Steißbein. Beide MRT-Untersuchungen waren ohne krankhaften Befund. Der Osteopath probierte u.a. das Steißbein Rektal zu richten. Half auch nicht. Er meinte nach der zweiten Sitzung, dass er nichts weiter für mich tun könne und ich mich an einen Heilpraktiker wenden könne welcher mir Tipps zur Entsäuerung des Körpers geben kann.
    Ich war mehrmals bei zwei verschiedenen Proktologen, weil in etwa zeitgleich Hämorrhoidenprobleme eingetreten sind. Es wurden mehrere proktoskopien und rektoskopien gemacht, dabei "nur" Hämorrhoiden zweiten Grades festgestellt welche per Gummibandligatur behandelt wurden, viel besser ist das Brennen und Zwicken am After bisher nicht geworden. Aber die Proktologen sind momentan relativ ratlos und meinen, dass ich bezüglich dieser Problematik erst mal abwarten solle.
    Außerdem wurde mir gesagt das es sich bei meinen After- und Steiß/Kreuzbeinbeschwerden wahrscheinlich um zwei verschiedene Baustellen handelt.
    Dennoch hat mich mein Proktologe jetzt zur Darmspiegelung geschickt um eine chronisch entzündliche Darmerkrankung auszuschließen. Der Termin steht noch aus. Die letzte Darmspiegelung hatte ich aufgrund unerklärlicher Bauchschmerzen vor einem Jahr. Damals ohne krankhaften Befund.
    Es ist ein jammer... Die Ärzte sprechen immer von Kokzygodynie und das man da nicht viel tun könnte außer nicht daran zu denken. Aber das Steißbein selbst tut ja eigentlich gar nicht weh. Vielmehr links die Kreuzbeinspitze bzw. der Übergang zum Steißbein.
    Wie oben schon gefragt, was kann da weh tun? Was kann ich noch gegen dieses Problem machen?
    Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten. Viele Grüße



  • Re: Seit monaten Schmerzen links am Steißbein und Hämorrhoidenprobleme-Was kann das sein?

    Sie sind sehr umfassend untersucht, ernste Ursachen wurden ausgeschlossen, so dass Sie erst einmal den Verlauf entspannt abwarten können.
    Der Verdacht einer Kokzydodynie ist wahrscheinlich, so dass auch ich zu Physiotherapien raten würde. Eine Darmspielung bei den genannten Symptomen halte ich für wenig sinnvoll, was soll sich da im letzten Jahr geändert haben. Ich würde eher die Physiotherapie intensivieren.
    MfG
    Dr.E.S.

    Kommentar


    • Re: Seit monaten Schmerzen links am Steißbein und Hämorrhoidenprobleme-Was kann das sein?

      Guten Abend Frau Doktor,

      vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass ich schon sechs mal manuelle Therapie bezüglich der Kreuz/Steißbeinproblematik hatte. Dies hat bisher nicht geholfen. Ab morgen habe ich nochmals sechs mal Krankengymnastik. Ich hoffe, dass sich endlich eine Besserung daraus ergibt.

      Eine Frage habe ich noch bezüglich meiner Hämorrhoiden welche mir eigentlich ununterbrochen seit gut vier Monaten Probleme machen (zur Info: Ich bin männlich und 28 Jahre alt): Diese Problematik ist trotz zwei Ligaturen und mehrmaligen besuchen bei zwei Proktologen nicht viel besser geworden. Ich habe eigentlich den ganzen Tag über ein Unwohlsein am After, oft ein Brennen, selten ein Jucken. Vom Stuhlgang sind die Schmerzen unabhängig. Beim Stuhlgang spüre ich nur ein kratziges Gefühl, aber stärker werden die schmerzen danach nicht. Nachdem mir die Proktologen nicht weiter helfen können, frage ich Sie, was das an bzw. in meinem After ist.

      Zum einen habe ich eine längliche Schwellung auf sechs Uhr, also unten (siehe großer Kreis auf dem Bild). Diese Schwellung sieht man nur wenn man den After von mit der Hand spreizt. Die Schwellung geht länglich in den Analkanal hinein. Ich behandle diese schon länger mit Zinksalbe. Wenn ich mit hilfe eines Wattestäbchens die Schwellung betupfe ist diese ziemlich schmerzempfindlich und brennt.

      Zum anderen habe ich eine Arzt kleiner Knubbel (siehe kleiner Kreis) welcher ebenfalls beim betupfen leicht schmerzempfindlich ist und brennt.

      Ein Proktologe sagte mir, da wäre nichts, nur eine Mariske. Aber ich finde die Schwellung ist doch eindeutig zu erkennen und außerdem schmerzt sie. Ist das wirklich eine Mariske oder ist das eine Hämorrhoide?

      Und was könnte der kleine Knubbel sein?

      Ich habe diesbezüglich ein Bild hochgeladen. An alle mitlesenden, bitte nur öffnen wenn man sich einen After ansehen kann.

      Hier das Bild: https://img2.picload.org/image/dgrrl...910_221510.jpg

      Ich freue mich über Ihre Antwort.

      Freundliche Grüße
      Danco


      Kommentar


      • Re: Seit monaten Schmerzen links am Steißbein und Hämorrhoidenprobleme-Was kann das sein?

        Sorry, hier findet keine Fotobefundung statt, das wäre komplett unseriös - geht einfach nicht......
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar


        • Re: Seit monaten Schmerzen links am Steißbein und Hämorrhoidenprobleme-Was kann das sein?

          Guten Tag,

          schade, dass Sie auf meine Frage nur wegen dem Bild nicht geantwortet haben.

          Für alle mitlesenden welche es Interessiert und zur Vervollständigung des Themas:
          Ich war heute abermals beim Proktologen. Er sah die Schwellung eindeutig und meinte, dass dies eine Reizung des Afters mit Hämorrhoidengewebe ist. Er konnte sich diesen Reizzustand nicht erklären und fragte, ob ich etwaige sexuelle Praktiken oder ähnliches durchführe oder den After in sonstiger Weise irgendwie Reize. Dies konnte ich aber verneinen. Auch seit Beginn meiner Beschwerden reinige ich den After nach dem Stuhlgang mit größter Vorsicht (kurz abwischen und dann mit lauwarmen bis kaltem Wasser abspülen).

          Er verschrieb mir Decoderm Creme. Eine kortisonhaltige Salbe. Diese solle ich sieben Tage anwenden und mich dann in vier Wochen wieder vorstellen.

          Bezüglich meiner Steißbeinprobleme und den Afterbeschwerden sieht er keinen Zusammenhang.

          Viele Grüße

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-09
          Lädt...
          X