• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CIN 3 trotz PAPA 1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CIN 3 trotz PAPA 1

    Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,
    seit heute habe ich die Diagnose CIN 3. Das kam sehr überraschend, da bisher alle PAP Tests unauffällig waren. Ich habe jedoch auf eine Biopsie bestanden, da ich seit bereits zwei Jahren unter Kontakt- und Schmierblutungen leide, die immer auf eine empfindliche Schleimhaut geschoben wurden. Der Arzt sagte, die mittelschweren bis schweren Veränderungen würden unterhalb der obersten Zellschicht liegen. Selbst in der Spiegelung war nur eine 4mm große Verfärbung sichtbar. Ich habe nächste Woche eine Konisation. Ich habe große Angst, dass die Blutungen seit zwei Jahren ein Symptom für ausgewachsenen Krebs darstellen, da Vorstufen ja offenbar symptomlos sein sollen. Wäre es möglich, dass bei der Konisation ein weit fortgeschrittenes Karzinom entdeckt wird (vielleicht nach innen gewachsen) oder hätte das bei der Biopsie schon erkannt werden müssen?
    Ich leide zusätzlich seit drei Wochen unter ständigem Harndrang und bin beängstigt, dass es eventuell schon zu einem Befall der Blase gekommen ist. Es ist ein kleines bisschen unsichtbares Blut im Urin. Oder ist Harndrang nur ein Symptom für beispielsweise Eierstockkrebs (wenn der Tumor auf die Blse drückt)? Dann ist es vielleicht nur die Psyche. Ich mache mich völlig verrückt, da sich durch die ungewöhnliche Lage der erkrankten Zellen ja schon Lage etwas unentdeckt entwickelt. Ist meine Situation deshalb bedenklicher als andere, deren PAP-Wert bereits Hinweise gab? Bitte entschuldigen Sie den langen Text, aber ich bin sehr beunruhigt.

    Ich wäre Ihnen für eine kurze Antwort sehr dankbar.

  • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

    Hallo I. Selke, leider kann ich Ihnen nichts Genaues sagen. Es kommt schon vor, wenn falsch abgestrichen wurde, daß kein ausreichendes Material erwischt wurde. Deswegen ist eine Kolposkopie immer Bestandteil einer Untersuchung. Dabei wurde ja auch eine Auffälligkeit bei Ihnen entdeckt. Die Kontakt-/Schmierblutungen sind auch ein Hinweis, daß etwas nicht in Ordnung ist. Zeitgleich können Sie natürlich auch eine Blasenentzündung haben, es muß nicht mit der CIN 3 zusammenhängen. Aber das sollte ein Urolog vor der OP abklären. Wie alt sind Sie denn, haben Sie Kinderwunsch? Haben Sie ev. daran gedacht, ohne Konisation gleich die Gebärmutter entfernen zu lassen? Dieses würde eine ev. Nachoperation bei unvollständiger Konisation nicht notwendig werden lassen. Alles Gute! Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

      Das habe ich befürchtet. Ich bin erst 30 und eine Entfernung der Gebärmutter wäre schlimm für mich. Also wäre ein Karzinom tatsächlich trotzdem denkbar? Und der Harndrang könnte daher rühren? Eine Blasenentzündung wurde bereits ausgeschlossen. Das macht mir wahnsinnige Angst. Ist eine Konisation bei CIN 3 nicht ausreichend?

      Kommentar


      • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

        Ach so, besonders groß ist meine Angst, weil die Blutungen schon seit zwei Jahren auftreten. Könnte es schon zu spät für eine Heilung sein bei so länger Wartezeit?

        Kommentar


        • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

          Hallo I.Selke, eine Konisation unter kolposkopischer Sicht wäre wahrscheinlich ausreichend. Aber Ihre Ängste kann ich Ihnen leider nicht ganz nehmen. Leider müssen Sie das Ergebnis der OP möglichst in Ruhe abwarten. Ich drücke Ihnen die Daumen ! Ihr Dr. M. Leuth

          Kommentar


          • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

            Hallo,
            ich muss mich noch einmal an Sie wenden, da mich wirklich schlimme Ängste plagen.
            ich hatte mittlerweile eine Blasenspiegelung, die unauffällig war. Ich kann also davon ausgehen, dass mein Harndrang mich im Zusammenhang mit dem Gebärmutterhalskrebs steht? Nieren waren im Ultraschall auch okay.
            ich wollte noch einmal erfragen, ob die Biopsie bereits Krebszellen hätte zeigen müssen, wenn bei die Blutungen vor zwei Jahren bereits Symptome waren. Müsste man dann nicht bereits auch im Ultraschall etwas sehen? Meine größte Angst ist, dass es eventuell sogar weit fortgeschrittener Krebs sein könnte, da ich einfach keine andere Erklärung für ständige Schmierblutungen finde.
            Könnten Krebszellen auch weiter oben im Gebärmutterhalskanal sitzen und mein PAP-Test war deshalb bis zum Schluss unauffällig, obwohl ich bereits an Krebs leide? Bitte entschuldigen Sie die Fragerei, aber ich finde keine Ruhe.

            Kommentar


            • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

              Hallo I. Selke, Schmierblutungenkönnen auch eine andere Ursache haben. Deshalb wird bei der Koni auch eine Gebärmutterausschabung mitgemacht. Es muß nicht gleich immer Krebs sein. Bei der Begutachtung des PAPs kann man auchsagen, wo die Zellen herkommen, ob vom äußeren Muttermund (plattenepithelial) oder von innen (endocervical/endometrial). Wie ist das bei Ihnen ? Nicht verzagen! Es wird schon gut werden! Ihr Dr. M. Leuth

              Kommentar


              • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

                Guten Abend,

                ich melde mich nun nochmals nach der erfolgten Konisation. Es wurde dabei die Spirale belassen und lediglich der Gebärmutterhalskanal ausgeschabt. Das Ergebnis war CIN 2 bis 3. Leider ist der Konus sehr klein geschnitten wurden und die veränderten Zellen reichen an der Spitze bis an den Rand. Die äßeren Ränder sind sonst gesund. Es wurde also bisher kein Krebs gefunden, was mich erleichtert. Mein Arzt meinte, dass selbst wenn noch Zellen zurückgeblieben sind, die vermutlich unproblematisch ist. Ich habe heute die erste Impfdosis erhalten. Leider beschäftigen mich meine bisherigen Zwischen- und Kontaktblutungen noch immer. Aber wäre ihr Auslöser Krebs, hätte man das nun finden müssen, oder nicht? Der Ultraschall der Eierstöcke und der Gebärmutter waren unauffällig, weshalb wohl kein Grund zur Annahme besteht, dass sich dort eine veränderung verbirgt. Kann ich nun also entspannt sein und davon ausgehen, dass tatsächlich kein Krebs vorliegt, trotz gelgentlicher Kontaktblutung und häufigem braunen Ausfluss bzw. gelgentlicher Zwischenblutungen? Oder müsste ich noch eine weitere Untersuchung bei einem anderen Arzt durchführen lassen? Ich möchte nicht übertreiben, aber auch nicht, dass etwas übersehen wird. Ich werde natürlich weiterhin zum Abstrich gehen, aber dieser war ja leider nicht sehr aussagekräftig in meinem Fall. Ich möchte natürlich auch gerne zur Ruhe kommen, mir aber auch später keine Vorwürfe machen wollen, dass ich nicht hartnäckig genug war. Vielen Dank für ihre Einschätzung.

                Kommentar


                • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

                  Hallo I.Selke, wenn nicht alles im Gesunden entfernt wurde - egal ob innen oder außen - muß nachoperiert werden. Denn CIN 3 ist gefährlich, weil danach Schlimmeres kommt. Deshalb zu Ihrer Sicherheit darauf besehen. Wie ist die Koni vorgenommen, mit Laser, elektrisch oder mit dem Messer? Bei den ersten beiden OP Arten kann es sein, daß durch die Hitze der Rand verschorft wird und die verdächtigen Zellen zerstört werden. Aber das ist unsicher. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

                  Kommentar


                  • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

                    Leider bin ich mir nicht sicher, ob es die erste oder zweite Variante war (eine von beiden war es aber definitiv). Allerdings sagte auch mein Arzt, dass vermutlich die übrigen Zellen an der Schnittstelle zerstört wurden, da dieser verschmorte Schorf bis zu 2mm dick sein kann. Deshalb soll in drei Monaten ein neuer Abstrich gemacht werden. Sollte dieser negativ ausfallen und auch der HPV-Test in 6 Monaten, ist allerdings keine weitere Maßnahme vorgesehen. Kann man davon ausgehen, dass dann auch im inneren keine weiteren Auffälligkeiten vorliegen? Der Arzt wollte keine volständige Ausschabung vornehmen, weil er sie als überflüssig erachtet hat und sagte, am Eierstock oder an der Gebärmutter selbst wären sonst schon Auffälligkeiten im Ultraschall sichtbar.

                    Kommentar


                    • Re: CIN 3 trotz PAPA 1

                      Hallo I.Selke, wenn es so sein sollte, können Sie die Kkontrolle abwarten. Die Kontrolle sollte aber mittels einer Bürste auch vom inneren Muttermund durchgeführt werden. Ultraschall ist überflüssig, da man damit keine Zellen, die gerungfügig verändert sind, erkennen kann. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

                      Kommentar

                      Forum-Archive: 2017-05 2017-06
                      Lädt...
                      X