Luft im Magen/Darm - Onmeda-Foren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können Sie sich oben rechts anmelden.

Luft im Magen/Darm

Seitentitel-Modul
Verschieben Löschen Einklappen
X
Details der Unterhaltung-Modul
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Luft im Magen/Darm

    Ich kann einfach nicht mehr und will nicht mehr!
    Ich habe ständig, nach jeden essen einen dicken kugelrunden Bauch.
    Da ich unter Reflux leide war ich vor kurzem beim Internisten, da mein
    Magen so gebrannt hat. Er hat mir Omeprazol verschrieben. Jetzt ist zwar
    die Säure wieder unter Kontrolle nur der dicke Bauch ist noch da, nach jedem
    Essen. Ich habe es auch meinem Internisten gesagt, er sagte ich würde
    beim Essen zuviel Luft verschlucken, es würde dann wieder raus kommen, ob
    von oben oder von unten. Jaja, was für eine tolle hilfe....
    Habe Bauchschmerzen muss ständig aufstossen. Ich will das nicht mehr!
    Traue mich kaum noch zu essen.
    Heute habe ich erst ein Pfefferminztee getrunken und sonst nur stilles Wasser, gegessen habe ich nichts.

    Was soll ich denn nur tun? Ich möchte doch nur normal Leben und essen können...

  • RE: Luft im Magen/Darm


    Wühl dich durch dieses Buch:

    http://www.informed-gmbh.de/cgi-loca...hl=3&buch=lutz

    Wolfgang Lutz: Kranker Magen, kranker Darm

    Kannst du zur Zeit alles kostenlos Online lesen.

    Liebe Grüße
    Peter

    Kommentar


    • RE: Luft im Magen/Darm


      Hallo!
      Das hatte ich auch mal! DAs ist wirklcih unangenehm, aber ich muss dazu sagen, ich war recht lang essgestört und als ich wieder mehr gegessen hab, ging das los. Mittlerweile ists wieder weggegangen, zum Glück. Wenn du nicht isst , deswegen wirds nur schlimmer, irgendwann musst du schliesslich wieder essen.
      Wie ist das Problem denn bei dir aufgetreten? Ganz plötzlich, oder hast du auch eine Vorgeschichte in irgendeiner Form? Ernährung umgestellt? Diät? Wenn das so ist, würde ich sagen, der Magen muss sich nur dran gewöhnen.
      Ich habe mir meistens nach dem Essen dann eine Wärmeflasche gemacht udn auf den Bauch gelegt. War zumindest so besser als ohne.
      Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
      Tonttu

      Kommentar


      • RE: Luft im Magen/Darm


        Nee, ich habe nichts an meinem Essverhalten geändert, war auch noch nie
        Essgestört. Es ist halt nach jedem Essen, egal was ich esse oder ob ich
        nur ein Glas stilles Wasser trinke. Manchmal ist es schlimmer als andere male.
        Seit ein paar Tagen ist es sehr viel luft, denn ich wache schon mit
        nem aufgeblähten Bauch auf :-(

        Kommentar


        • RE: Luft im Magen/Darm


          Mmmh, dann weiss ich auch nicht weiter. Vielleicht gehst du nochmal zu nem anderen Arzt oder jemand anders weiss noch was. Irgendwo muss das ja herkommen, nachts kannst du ja nicht hastig gegessen haben, wenn du geschlafen hast...
          Alles Gute!
          tonttu

          Kommentar


          • RE: Luft im Magen/Darm


            Hey!

            Ich kann dir leider auch keinen fachlichen Rat geben, ich weiß nur von mir, dass ich von Pfefferminztee auch einen aufgeblähten Bauch bekomme und da ich sowas ähnliches wie du nehme, Omep (glaube gleicher Inhaltsstoff wie bei dir) , könnte es auch an der Tablette liegen! Ich nahm die wegen ner Entzündung im Magen und hatte während der Einnahme auch so nen dicken Bauch. Als ich die Tablette wieder absetzen durfte/konnte war das auch wieder weg. Aber setze nicht zu früh und ohne ärztlichen Rat die Dinger ab.... aber hab Hoffnung, dass es danach besser wird!!

            Liebe Grüße

            Kommentar


            • RE: Luft im Magen/Darm


              Oh ja, an die Tabletten habe ich auch schon gedacht, da es ja jetzt
              schlimmer wurde als sonst.
              Ich musste sie eine Woche täglich nehmen und die zweite Woche alle zwei Tage eine.
              Es ist also bald vorbei mit den Tabletten, mal schauen ob es weniger wird.

              Denn bevor ich die tabs nahm, hab ich auch schon Probleme mit der
              zu vielen Luft im Bauch

              Kommentar


              • Ich glaub, ich weiß dir fehlt


                Hallo Ice,

                leider musste ich mich lange Zeit auch mit dem Problem herumplagen bis ich schließlich darauf kam, dass ich ZU WENIG MAGENSÄURE hatte. Auch davon bekommen manche Menschen Sodbrennen, was die Ärzte dann genau falsch deuten und genau das Gegenteil verschreiben, was man eigentlich braucht. Leider haben viele keine Ahnung.

                Zu wenig Magensäure, Hypochlorhydrie oder Hypochlorhydria (engl) ist keine Bagatelle und zieht einen ganzen Rattenschwanz anderer Probleme nach. Das Essen wird im Magen durch ein Mangel an Magensäure nicht richtig desinfiziert und gammelt dann im Verdauungstrakt ewig vor sich hin. Das bildet dann extrem große Mengen an Gase. Manchmal riecht man genau danach, was man gegessen hat. Das ist eine grauenvolle Plage und durch zu wenig Magensäure können auch die Nährstoffe im Darm nicht gut aufgenommen werden, weil der "Essenbrei" nicht gut vorbereitet worden ist und das führt dann zu einem Teufelskreis.
                Manche sagen, Hypochlorhydie wird hervorgerufen durch zu wenig Vit. B12, aber ich hab darüber zig engl. Seiten gelesen und oftmals kann man die eigentliche Ursache wohl nicht finden. Mit zunehmenden Alter produziert der Magen wohl auch nicht mehr so viel, aber das kann auch erblich sein und schon in jungen Jahen auftreten. Es wäre toll, wenn du gut engl. kannst, denn es gibt über Hypochlorhydria im Web erheblich mehr Infos als auf dt. Seiten.
                Ich hab mir in den USA HCL Tabletten (Magensäure) mit Pepsin gekauft und schon nach der 1. Tabl. ging es mir so gut wie seit Jahren nicht mehr. Ich nehme eine am Tag zur Hauptmahlzeit und bin froh, dass ich meine Beschwerden los sind. Das ist aber hartes Zeug und ich glaube nicht, dass es das in Dtschl. frei verkäuflich gibt. Aber frag deinen Arzt das nächste mal, ob es bei dir auch eine Unterproduktion von Magensäure sein kann! Unbehandelt wirst du über die Jahre hinweg nur noch kranker, - wenn du das Essen nicht verdauen kannst, kann das zu Allergien, Hautkrankheiten, Magelerscheinungen, hartnäckigen Pilzinfektionen (Candidose), auch bakt. Infektionen, bis hin zu DIabetes führen.

                Ich hoffe, wir kommen deinem Leiden mehr und mehr auf die Spur. Gute Besserung.

                B.

                Kommentar


                • RE: Luft im Magen/Darm


                  Hallo,
                  woher weiß denn der Arzt, was Du am Magen hast, weil er Dir diese Tabletten verschrieben hatte? Warst Du zum Schlauch schlucken?
                  Ich habe Dir hier mal was kopiert:

                  >>Die Symptome von zu viel Magensäure werden oft mit denen von zu wenig Magensäure verwechselt, da die Symptome im Grossen und Ganzen identisch sind: Sodbrennen, ein brennendes Gefühl in der Brust, Magenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, saures Aufstoßen und Luft im Darm. Dieses Phänomen wird dadurch verursacht, dass der Körper - bei zu wenig Magensäure - versucht diesen Mangel zu kompensieren, indem er versucht andere organische Säuren zu mobilisieren, welche die Magensäure ersetzen können. Dies wird oft als zu viel Magensäure fehlinterpretiert, und daher nehmen viele Menschen säureneutralisierende Arzneimittel zu sich, die dann den Rest der Magensäure vernichten, was natürlich dann die Verdauungsbeschwerden nur steigert. >>

                  Und noch dies:

                  >>Speisen, die den „Muskelverschluss“ der Speiseröhre vor dem Magen ungünstig beeinflussen, sollten nach Möglichkeit gemieden werden. Dazu gehören vor allem Süßspeisen, Kuchen, Schokolade, sehr fettreiche Kost sowie Alkohol und Pfefferminze. Zudem ist es ratsam, auf Zitrusfrüchte, Obstsäfte und scharf gewürzte Speisen solange zu verzichten, bis die Refluxbeschwerden abgeklungen sind. Diese Nahrungsmittel reizen nämlich die entzündete Speiseröhrenschleimhaut zusätzlich.>>

                  Alles Gute Dir

                  Kommentar


                  • RE: Luft im Magen/Darm


                    Vor zwei Jahren hab ich dort ne Magenspiegelung gemacht, mit dem Ergebnis
                    Magenschleimhautentzündung/Gastritis und er hat was von Reflux gesagt.
                    Ich habe einen nervösen Magen. Er brennt oft, ich habe oft zuviel Magensäure, daher
                    das brennen. Habe im Sommer auch ne Entzündung gehabt, denk ich mal, hatte so ein heftiges brennen, drücken, leere im Magen und schmerzen. Ich möchte nicht nach jedem kleinen brennen gleich den Schlauch schlucken
                    Möglich wäre es vielleicht, dass ich durch die Tabletten jetzt weniger Säure habe.
                    Aber, das wird mir langsam zuviel, entweder zuviel oder zuwenig Magensäure?

                    Habe schon seit ner Woche nen aufgeblähten Bauch, trotz regelmäßiger Stuhlgang.
                    Mein Arzt sagte, wg dem Luft schlucken "es kommt doch wieder raus, ob von oben oder von unten"
                    Statt mir zu sagen wie ich es verhindern kann, luft zu schlucken...

                    Kommentar


                    • RE: Luft im Magen/Darm


                      Das mit dem Luftschlucken ist alles Quark, das habe ich mir auch ständig von Ärzten und noch häufiger von Heilpraktiker(inne)n anhören müssen.

                      Zu viel und zu wenig Magensäure kann auch ein Prozess sein, der ineinander übergeht. Ähnlich ist es ja bei Schilddrüse: Viele haben erst eine Überfunktion, hinterher eine Unterfunktion.

                      Ich hatte auch jahrelang zu viel Magensäure. Später war es dann zuwenig. Ständig musste ich Pepsin-Wein trinken oder diese Magensäure-Tabletten mit Pepsi schlucken (habe vergessen wie sie heißen, es gibt rote (forte) und blaue davon und die nahm ich zu jedem Essen). Anfangs war ich von den Tabletten begeistert, später merkte ich, dass das eine Sackgasse ist.

                      Eine Magenspiegelung ergab dann auch, dass die Schleimhäute entzündet und verdünnt sind. Ein Verdacht auf perniziöse Anämie (kann kein B12 mehr bilden) bestätigte sich Gott sei Dank nicht.

                      Die Tipps sind sicherlich alle ganz hilfreich. Bezüglich dem was man essen kann und nicht befindet sich ein Fehler: Fett. Sicherlich sind stark in Fett (vor allem schlechtem pflanzlichen Fett) gebratene oder frittierte Speisen zu meiden. Aber gerade Fett sorgt dafür den Magen wieder zu reparieren. Ich habe das anfangs auch nicht glauben wollen, aber ich kann mittlerweile ein ganzes Brathähnchen auf einen Sitz essen, ohne dass irgendetwas im Magen zwickt. Wenn ich das mit meinem Zustand von vor 20 Jahren vergleiche...

                      Das war den Omas aber eigentlich schon immer bekannt: Für einen Magenkranken ist ein Apfelkuchen mit ganz dick Schlagsahne einfach viel viel besser als 2 Apfelkuchen ohne Rahm. Bei Kaffee: ditto. Der Vorteil beim Fett ist: Es liegt meist lange im Magen herum und die Säure kann sich mit dem Fett beschäftigen und greift dann weniger die Wände selbst an. Außerdem bekommt man nicht so schnell wieder Hunger. Wer des Nachts unterzuckert der produziert Magensäure und diese Magensäure ätzt dann im leeren Magen. Man muss dieses Problem lösen um weiterzukommen. Weil ein Apfelkuchen mit dick Sahne einen wesentlich besseren glykämischen Index hat als 2 Apfelkuchen ohne Sahne (aber den gleichen Kalorien), erfolgt eine bessere Blutzuckerwirkung und damit auch weniger Magensäure zur Unzeit. Ist aber längst alles bekannt, hört trotzdem kaum jemand hin, weil 2 Apfelkuchen sind einfach leckerer als einer.

                      Diese ganzen Probleme sind alle hausgemacht. Sie werden fast immer durch eine Ernährung verursacht, die mit artgerechter menschlicher Ernährung nichts mehr zu tun hat. Heute gibt es Ernährungsberater, die z. B. Magenkranken ernsthaft Vollkorngerichte empfehlen. Andere behaupten, man solle leichte Stärkeprodukte essen und Fett meiden. Ich warte immer noch darauf, dass sich jemand mal wehrt und den Berater auf Schmerzensgeld verklagt.

                      Liebe Grüße
                      Peter

                      Kommentar


                      • RE: Luft im Magen/Darm


                        Und bei Magenproblemen Fett? Okay, musst du wissen.
                        Aber mal ehrlich, ein Hähnchen hat in erster Linie Eiweiss und nicht Fett. Und gerade Eiweiss soll doch bei Sodbrennen helfen. Ich trinke ein Glas Milch, wenn ich Sodbrennen habe, meistens wird es dann sofort besser.
                        Und ich dachte eigentlich, gerade Fett stösst auf, weil es eben so lang im magen bleibt. Aufstossen kriege ich zumindest nur, wenn ich fritiertes Zeug esse (Berliner, Pommes, ...). Ausserdem ist Fett eher schwerverdaulich, vielleihcht nicht ganz so wie Paprika oder Zwiebel oder so.
                        Tonttu

                        Kommentar


                        • RE: Luft im Magen/Darm


                          @petermigr, Dein Artikel ist sehr interessant. Habe ich so noch nicht gesehen.
                          Mir ging es ähnlich mit der Magensäure. Früher hatte ich immer zu wenig, jetzt zuviel. Ich nehme aber nicht mehr generell Medikamente. Man kennt sich ja auch langsam und wenn ich wiedermal Sodbrennen habe, dann nehme ich Retterspitz/innerlich ein. Hilft prima.
                          Du schreibst auch von Fett. Du betonst ja, das es kein minderwertiges Fett sein soll. Das kann ich mir vorstellen. Ich kaufe im allgemeinen kein minderwertiges Fett mehr. Das andere ist zwar teurer aber bekommt mir besser.
                          Pommes usw., die liegen natürlich im Magen und sollte dann nicht gegessen werden. Wer weiß, was die da auch in den Buden für Fett verarbeiten. Oft ist es auch alt.

                          Kommentar


                          • RE: Luft im Magen/Darm


                            So ein Scheiss!!

                            Habe seit drei Tagen verstopfung und Blähungen.
                            Habe leichte schmerzen bei druck auf Unterbauch unterm Bauchnabel.

                            Das hat mir gerade noch gefehlt....

                            Kommentar


                            • RE: Luft im Magen/Darm


                              hallo,
                              mir hat mal eine frau erzählt , das bei ihr kümmel geholfen hat
                              kümmeltee gibt es glaub ich auch. grüße maxxw

                              Ice. :
                              -------------------------------
                              Ich kann einfach nicht mehr und will nicht mehr!
                              Ich habe ständig, nach jeden essen einen dicken kugelrunden Bauch.
                              Da ich unter Reflux leide war ich vor kurzem beim Internisten, da mein
                              Magen so gebrannt hat. Er hat mir Omeprazol verschrieben. Jetzt ist zwar
                              die Säure wieder unter Kontrolle nur der dicke Bauch ist noch da, nach jedem
                              Essen. Ich habe es auch meinem Internisten gesagt, er sagte ich würde
                              beim Essen zuviel Luft verschlucken, es würde dann wieder raus kommen, ob
                              von oben oder von unten. Jaja, was für eine tolle hilfe....
                              Habe Bauchschmerzen muss ständig aufstossen. Ich will das nicht mehr!
                              Traue mich kaum noch zu essen.
                              Heute habe ich erst ein Pfefferminztee getrunken und sonst nur stilles Wasser, gegessen habe ich nichts.

                              Was soll ich denn nur tun? Ich möchte doch nur normal Leben und essen können...

                              Kommentar

                              Anzeige

                              Forum-Archive: 2005-10 2005-11

                              Anzeige

                              Lädt...
                              X

                              Anzeige