• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Grüntee-Extrakt zur Prävention - aktueller Wissenstand

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grüntee-Extrakt zur Prävention - aktueller Wissenstand

    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne wissen, was der aktuelle Wissens-Stand hinsichtlich Supplementierung von Grüntee-Extrakt als Nahrungsergänzungsmittel ist.

    Grüntee soll sich ja positiv auf die Gesundheit auswirken. Allerdings konnte ich laut Internet-Recherche auch einen Zusammenhang mit Erhöhung von Leberenzymen finden, die Grüntee-Extrakte zu sich genommen haben. Es gibt auch Fälle von Grüntee-Extrakt toxisch für die Leber war und Leute in das Krankenhaus eingeliefert wurden.

    Da ich eh seit eh und je, empfindlich reagiere, frage ich mich, ob nun Grüntee-Extrakt sinnvoll ist oder nicht.

    Wie ist die aktuelle Lage, und wenn es unbedenklich ist, wie viel ECGC soll man pro Tag zu sich nehmen und gilt als verträgliche Dosis für Prävention bzw. ist gesundheitsfördernd?

  • Re: Grüntee-Extrakt zur Prävention - aktueller Wissenstand

    Nein, solche Nahrungsergänzungsmittel haben keinen bewiesenen positiven Effekt bzw können tatsächlich bei zu hoher Dosierung schädlich sein.
    Grüntte selbst hat möglicherweise einen positiven Effekt, aber sekundäre Pflanzenstoffe grundsätzlich aber immer im Verbund der Lebensmittel und nicht isoliert, also Gemüse und Obst, Tee etc.. Denn die postive wirkuzhat nicht nur mit einer Substanz zu tun, sondern mit den gesamten Nährstoffen, die in den Lebensmitteln stecken...

    Kommentar

    Forum-Archive: 2017-09
    Lädt...
    X