• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?

    Hallo!
    Hat jemand Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil gemacht?
    Würde mich sehr interessieren!
    Danke, biko.

  • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?


    Reduktil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das wegen möglicher Nebenwirkungen nur auf ärztliche Anordnung unter Abwägung von Nutzen und Risiken eingenommen werden sollte. Eine Indikation liegt vor bei einem BMI > 30 kg/m2 bzw. BMI > 27 kg/m2 + Vorliegen eines weiteren Risikofaktors und die Basistherapie (Diät in Kombination mit mehr Bewegung) allein nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat.
    Reduktil ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, der die Wirkung von Serotonin verlängert. Serotonin löst nach einer Magendehnung ein Sättigungssignal aus, das durch Reduktil verstärkt wird bzw. früher einsetzt. Dadurch kann durch Einnahme von Reduktil die Nahrungsaufnahme reduziert und damit der Gewichtsverlust erleichtert werden.
    Es gibt zwar einige Studien, die einen Erfolg im Sinne einer Gewichtsreduktion belegen – ob die Einnahme auch längerfristig (> 2-4 Jahre) zum Erfolg führt, ist aufgrund fehlender Studien unklar. Ein langfristiger Diäterfolg ist jedoch nur bei Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zu erwarten.
    Weitere Infos finden Sie in den Leitlinien der Deutschen Adipositasgesellschaft (S. 15 ff) unter [www.adipositas-gesellschaft.de]

    Kommentar


    • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?


      Hallo biko,
      vor fünf bis sechs Jahren habe ich auch mit Reductil Erfahrungen gemacht.

      Der Vorteil von Reductil:

      Wenn man nicht selbst Chef über sich selbst bist und es nicht schaffst, sich vernünftig zu ernähren, dann...

      kann man als Werkzeug Reductil benutzen.

      Weil man aber keine Courage hat, selbst Chef zu werden, übernimmt das Werkzeug Reductil nun die Chef-Funktion und erklärt auf dem Beipackzettel, dass man mit Reductil nur dann abnimmt, wenn man sich vernünftig ernährt.

      Wenn man sich als Knecht wohler fühlt und nun eine Anweisung erhält, wie man sich zu verhalten hat, ist man von der Last einer großen Verantwortung befreit und gehorcht nicht zuletzt deshalb, weil man schließlich dafür bezahlt hat und einen Nutzen als Gegenleistung erhalten will.

      So lebt es sich mit dem Befehl des Beipackzettels sorgloser und die Ernährungsumstellung fällt leichter, als zu befürchten war... - und die ersten Erfolge stellen sich ein.

      Wer durch diese Erfolge ermutigt wird, die Chef-Funktion endlich selbst zu übernehmen, wird es auch weiterhin schaffen, sich erfolgreich bewusster zu ernähren.

      Kommentar


      • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?


        Ich wiege 72 kg und bin 1,77 groß. Ich habe mir dennoch Reductil besorgt, weil ich immer Heißhungerattacken bekomme und ich mich auch einfach zu dick fühle. Ich möchte damit mind. 8 kg verlieren, könnte es schädlich werden, weil ich einen BMI unter 30 habe? Ich möchte es aber auf jedenfall probieren.

        Kommentar


        • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?


          Ich nehme das Medikament Reductil 15mg seit ungefähr 2 Monaten und habe bis jetzt 10 kg abgenommen.Trotz zahlreicher Warnungen und schlechter Erfahrungsberichte anderer Patienten konnte ich bei mir keinerlei Nebenwirkungen feststellen.Dieses Medikament ist aber sehr teuer und bestelle es nur aus dem Internet. Trotzdem bin ich sehr zufrieden und kann einen Test nur empfehlen.

          Kommentar


          • karin01
            karin01 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Insgesamt nehme ich Reductil jetzt wieder ca 5.5 Wochen, 8 kg sind unten (ist leider ernährungsphysiologisch viel zu viel Gewichtsabnahme für diesen Zeitraum, aber ich fühle mich soo wohl...). Diesmal hab ich auch bei meridiareductil.com Reductil Tabletten bestellt.

        • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?


          Klar, Nebenwirkungen können auftreten - müssen aber nicht! Dennoch sollte man vorsichtig sein und die potentiellen Risiken im Hinterkopf behalten. Der Griff zu Medikamenten ist erst dann gerechtfertigt, wenn Diät + Sport nicht zu einer Gewichtsreduktion führen.

          Sicherlich wäre auch eine Nutzen-Risiko-Einschätzung durch die Expertin vom Arzneimittelforum hilfreich für alle, die eine medikamentöse Behandlung der Adipositas in Erwägung ziehen.

          Kommentar


          • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?


            Reductil und Sibutramin sind illegal, online zu kaufen und sind in Europa verboten. Jeder Verkauf ist russisch gefälschte Betrügereien. Ich weiß, eine seriöse Apotheke zu kaufen verschreibungspflichtige Medikament Gewichtsverlust durch die Beantwortung einfacher medizinischer Fragen online und sie werden ein Rezept online sofort von Arzt ausstellen, wenn Sie genehmigt sind http://www.goodrxtablets.com






            Kommentar


            • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?

              online zu kaufen und sind in Europa verboten. Jeder Verkauf ist russisch gefälschte Betrügereien.

              Kommentar


              • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?

                Hallochen,
                will ich gerne mit meine Erfahrung teilen. Mit Reductil bin ich schon ein paar Jahre vertraut. Habe niemals gedacht, dass ich so Erfolge haben werde. Die Wichtigste ist ,dass es hilft. "Reductil" wurde ich gerne empfohlen. Durch diese Tabletten wird wirklich dem Hirn signalisiert ,dass man ziemlich satt ist und kein Appetit verspürt. So...bestelle ich es immer auf die Internetseite : www.pills-diet.net und bin immer zufrieden geblieben. Also verstelle mich nicht meine Tage ohne Reductil. Wurde gerne vielleicht noch etwas anderes probieren, aber habe Angst ertauscht zu werden.

                Kommentar


                • Re: Erfahrungen mit Acomplia oder Reductil?

                  will ich gerne mit meine Erfahrung teilen.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X