• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einweisung in Diabetes Klinik?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einweisung in Diabetes Klinik?

    Hallo

    bin Typ 2 und ich würde gerne in eine Diabetes Klinik gehen um richtig eingestellt zu werden, und den Umgang mit Essen zu lernen, ab zu nehmen, etc.

    Nehme z.Z. 3 x Metphormin 1000. Normal sollte mein nüchtern Zucker am Morgen 100 sein. Ich habe seit einem Jahr Werte zwischen 300 - 400.

    1. Welche Vorraussetzungen brauche ich für eine Klinik Einweisung?
    2. Bezahlt das die Krankenkasse?
    3. Mit welchen Zuzahlungen muss ich rechnen? (bin aktuell beim Jobcenter)
    4. Könnt Ihr Diabetes Kliniken Empfehlen? (wohne Raum Bodensee)

    Danke für eure Hilfe

  • Re: Einweisung in Diabetes Klinik?

    hallo und welcome,
    zu deinem fragenkatalog: ein arzt kann in ein kh einweisen wenn ein dringender grund zu einer solchen besteht, was bei dir zz nicht der fall ist.
    sollte es doch mal nötig sein vorher mit der kk über zuzahlungsbefreiung sprechen, sonst kommt für die ersten 10 tage pro tag 28€ kosten auf dich zu.
    was du möchtetst ist eine reha mit schulung etc, die kann der arzt befürworten, das ganze muß aber vorher vom kostenträger genehmigt werden.
    empfehlenswert ist für mich zb bad mergentheim.
    jetzt aber zu den harten tatsachen,
    du mußt dich jetzt mal selbst um deine erkrankung kümmern, das machen wir alle. denn das erste was ich vor etlichen jahren bei meiner ersten schulung zu hören bekam; "der diabetes ist die erkrankung wo der betroffene sein eigener arzt ist" , "wir- das praxisteam geben euch die werkzeuge in die hand, ihr müßt sie anwenden"
    also:
    tritt reiß dich am riemen und tritt auch deinem doc auf die füße damit endlich mal nägel mit köpfen gemacht werden!
    1. verlange sofort eine schulung
    2. 3mal 1000mgmet/d ist nicht mehr nützlich 2mal/d ist die obert nützliche dosierung.
    3. -also- metformin ist als medikation nicht ausreichend, folge = zusatzmedikation. wenn auch das nicht ausreicht therapieänderung.
    und nicht jedesmal ein jahr warten.
    4. grundsätzlich gilt auch ohne reha, kh reduzieren, und bewegen.mehr lernst du in der reha auch nicht.
    -- wenn du selbst aufgewacht bist und endlich was tust, und deinem doc das erklärst wird er dich auch entsprchend unterstützen. (wenn er das nicht tut such dir schleunigst einen anderen) ---
    mfg. klaus
    nur zur info wir haben nirgendwo ein rädchen wo der doc etwas einstellen kann. du selbst bist das rädchen mit deiner motivation dein leben incl dm in die hand zu nehmen.

    Kommentar


    • Re: Einweisung in Diabetes Klinik?

      Bei mir wurde 2009 typ 2 festgestellt. Daraufhin war ich im Diabeteszentrum Zürich (lebte damals in der Schweiz) dort wurde alles untersucht, atmung, etc.

      Bekam dann 2x Metformin 1000 und alles war gut. War jährlich beim Augenarzt, hatte Ernährungsberatung und immer wieder den Auftrag: nehmen sie ab

      Das mit dem Abnehmen hat leider nicht so geklappt. Mein Standardgewicht lag immer bei 130 kg bei 1,95m.

      Unabhäng vom Diabetes und Abnehmen bin ich 2015 auf einer "grössere" Fahrradtour aufgebrochen (von Nürnberg nach Asien). Habe die ersten 2 Monate noch Metformin genommen und dann in Selbstentscheidung abgesetzt.
      nach ca. 6 Monaten in Vietnam meinen Langzeitzucker messen lassen. Der war absolut perfekt! (weiss aber keine zahlen mehr). Wog damals 110 kg.

      Dann hatte ich einen Unfall in Thailand, lag 2 Wochen im Krankenhaus und mehrere Wochen im Hotel und dann später zuhause. Gewicht ging wieder rauf.

      Mitte 2016 wieder mit 2x Metformin angefangen. Seitdem habe ich das Gefühl, das nix mehr anschlägt. Mein Hausarzt hat Ende 2016 die Dosis erhöht auf 3x täglich ... ohne nenneswerten Erfolg.

      da ich nicht mehr weiter weiss und mein hausarzt meinte, jetzt müsste ich mit spritzen anfangen ... ist meine letzte Idee in eine Diabetes Kur zu gehen.

      Kommentar


      • Re: Einweisung in Diabetes Klinik?

        da ich nicht mehr weiter weiss und mein hausarzt meinte, jetzt müsste ich mit spritzen anfangen ... ist meine letzte Idee in eine Diabetes Kur zu gehen.
        Eine wesentlich bessere Idee wäre, einen kompetenten Diabetologen aufzusuchen und dich von dem behandeln zu lassen. Ob nur Spritzen in Frage kommt oder auch andere sinnvolle Therapieoptionen bestehen, solltest du mit einem Fachmann besprechen.

        Ob für deine Behandlung ein Klinikaufenthalt sinnvolll oder notwenidig ist, kannst du dann mit ihm besprechen. Das hängt auch wesentlich von der Therapie ab, auf die ihr euch verständigt. Schulungen bieten diabetologische Praxen auch an, ohne dass du dich dazu in ein KH begeben musst.

        Beste Grüße, Rainer

        Kommentar


        • Re: Einweisung in Diabetes Klinik?

          Eine wesentlich bessere Idee wäre, einen kompetenten Diabetologen aufzusuchen und dich von dem behandeln zu lassen. Ob nur Spritzen in Frage kommt oder auch andere sinnvolle Therapieoptionen bestehen, solltest du mit einem Fachmann besprechen.

          Ob für deine Behandlung ein Klinikaufenthalt sinnvolll oder notwenidig ist, kannst du dann mit ihm besprechen. Das hängt auch wesentlich von der Therapie ab, auf die ihr euch verständigt. Schulungen bieten diabetologische Praxen auch an, ohne dass du dich dazu in ein KH begeben musst.

          Beste Grüße, Rainer
          Das sehe ich exakt so wie Rainer!

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-06 2017-07
          Lädt...
          X