• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe durch ein Sauerstoffkonzentrator?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe durch ein Sauerstoffkonzentrator?

    Hallo,
    mein Vater (71 J.) hat seit ca. 2 Jahren Copd. Sein Zustand verschlechtert sich jedoch von Monat zu Monat. Ich habe im Internet recherchiert und bin auf diese http://www.oxycare.eu/SAUERSTOFF/Sau...fkonzentrator/ Sauerstoffgeräte gestossen. Hat da Jemand Erfahrung mit? Könnte ihm das Linderung bringen? Seine Lebensqualität ist hierdurch sehr eingeschränkt. Über helfende Antworten würde ich mich sehr freuen.

    Lieben Gruss
    Andy

  • Re: Hilfe durch ein Sauerstoffkonzentrator?


    Hallo Andy ,ich bin selbst von COPD Stufe 3 betroffen und habe seit 9 Monaten so einen Konzentrator da ich zusätzlich noch eine Schlafapnoe habe bekam ich ein Beatmungsgerät der Sauerstoff wurde dazwischen geschaltet . seit dem kann ich viel besser schlafen, auch wenn das Gerät etwas laut ist aber ich möchte es nicht missen. Dein Vater ist bestimmt bei einem Lungenfacharzt in Behandlung schlage ihm dieses doch einfach vor und lass dich beraten. Ich denke das wäre das richtige --> http://www.leichter-atmen.de/bipap-beatmung + http://www.hul.de/produkte/devilbiss.htm ..Die Geräte werden von Heinen und Löwenstein vermietet auf Anordnung des Arztes dazu muss ihr Vater einige male ins Schaflabor damit die Geräte optimal eingestellt werden können. Die Kosten auch Strom übernimmt die KV ( bei Jahresbrechung) .

    Kommentar

    Forum-Archive: 2013-07 2013-09
    Lädt...
    X