• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen, vor allem in Beinen/linker Arm, sichtbare Venen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen, vor allem in Beinen/linker Arm, sichtbare Venen

    Hallo,

    Ich bin 25 Jahre alt, 160m groß und 53 Kilo schwer. Nichtraucherin, sportlich.
    Seit ca 3,5 Monaten habe ich diverse Beschwerden.

    Zunächst hatte ich diverse Missempfindungen, Stechen, Ziehen und Spannungen in beiden Beinen und im Po. Vereinzelt auch im unteren Bauch. Insbesondere abends im Bett.
    Kurz darauf kamen sichtbare Venenveränderungen dazu: jede Menge Besenreißer an Waden und Oberschenkeln (zuvor hatte ich wenige) in kurzer Zeit und insbesondere in den Kniekehlen und an der linken Wade scheinen Venen blau durch (aber keine Krampfadern).
    Kurz zuvor hatte ich die Pille erst gewechselt und habe sie dann ,bei Auftreten der Beschwerden, abgesetzt, in der Annahme, die Beschwerden könnten damit zusammenhängen.
    Außerdem musste ich in dieser Zeit sehr viel sitzen.

    Der Hausarzt schickte mich zu einer Phlebologin, ihr zufolge ist mit den Venen alles ok, die Venenveränderungen seien wohl hormonell bedingt und unbedenklich und nicht spürbar, sodass die Schmerzen wohl eher eine orthopädische Ursache hätten.

    Die Missempfindungen traten später nicht mehr auf, "nur" Ziehen/Stechen/Spannen, jeweils wiederholte Mal für nicht allzu lange Zeit
    Der Hausarzt (& Chiropraktiker) behandelte mehrfach meinen Rücken, kam aber zu dem Schluss, dass es daran wohl nicht liegen könne.
    Zumal auch die Arminnenbeigen, insbesondere links, und die Oberarme vereinzelt schmerzen.
    Ich nehme seit einigen Wochen Magnesiumchlorid, ohne Besserung.

    Ich habe nach wie vor den Eindruck, dass die Schmerzen jeweils dort auftreten, wo die Venen sich verändern. Insgesamt kann ich die Schemerzen nicht genau lokalisieren. Es scheint sowohl Muskeln als auch Gelenke seien betroffen.
    Ob ich den Tag über Sport gemacht habe oder nicht scheint sich nicht unmittelbar auszuwirken.

    Außerdem hatte ich in der Vergangenheit folgende Beschwerden, von denen ich eher nicht glaube, dass sie mit dem Schmerzen zusammenhängen:
    Kribbeln an linker Schläfe,
    Aufenentzündung (Uveitis, bereits zum wiederholten mal, Ursache konnte nie gefunden werden)
    Starke Schmerzen beim Schlucken
    Durchfall (vielleicht psychisch bedingt, jeweils wenn die Schmerzen nachts stark waren)
    2 Wochen starken Husten.

    Wer hat eine Idee, wo die Schmerzen herkommen können? Kann es doch mit den Venen im Zusammenhang stehen?
    Ich wäre sehr dankbar wenn jemand Erfahrungen und Ideen teilen würde!
    Viele Grüße,
    Sophl
Forum-Archive: 2017-07
Lädt...
X