• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Port

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Port

    als folge von chemo und strahlentherapie bekommt meine mutter jetzt einen port zur enteralen ernährungstherapie gibt es darüber lektüre zur handhabung etc ?
    möchten das nämlich zu hause machen

  • RE: Port


    Bei jedem Porteinbau gibt es eine Gebrauchsinfo und einen Pass. Für Sie persönlich gibt es jedoch keine "Handhabung" im eigentlichen Sinne. Der Port besteht aus einer Membran, die unter die Haut implantiert wird. Darüber lassen sich sämtliche Infusionen tätigen. Meist wird er zur Verabreichung der Chemo implantiert. Ist er einmal "drin", können Sie damit alles machen, schwimmen, duschen etc. sind kein Problem.

    Kommentar


    • RE: Port


      Hallo Petra,
      mein Mann wird auch über den Port ernährt ,ich mache das auch selber zu Hause.
      Bei uns war es so dass eine Dame von Fresenius zu uns nach Hause kam und mir gezeigt hat wie man die Beutel zu bereitet.Das ist ganz einfach wenn man es sieht .Wenn Du noch Fragen hast kannst Du mir auch schreiben
      TanjaMigowski@aol.com

      Kommentar


      • RE: Port


        Ich habe auch einen Port von Fresenius. Weil ich so schlechte Venen habe, möchte mein Hausarzt den Port auch für Spritzen und Kurzinfusionen nutzen. Kann mir jemand sagen, welche Nadeln dafür die richtigen sind (Länge/Durchmesser), vielleicht weiß aber auch jemand direkt die Artikel-Nr. Gibt es evtl. eine Beschreibung, wie tief die Nadeln in den Port vorgeschoben werden müssen. Mein Hausarzt hat leider bisher damit auch noch keine Erfahrungen.

        Kommentar


        • RE: Port


          Wenn der Port direkt unter der Hautoberfläche liegt so reichen 20mm Nadeln aus. Es gibt dafür spezielle Portnadeln. Bei tiefer liegenden Ports könnten 25 oder 30mm nötig sein. Für den Vorschub gilt ausschließlich die Regel, daß er erfolgen sollte, bis die Nadel auf die Metallplatte an der Basis des Ports anstößt. Dann liegt er richtig. Die Lokalisation und das Festhalten des Ports erfolgt mit der linken Hand, mit rechts wird dann im rechten Winkel, also aufrecht, die Nadel eingestochen. Einmal gemacht, ist es noch einfacher als das Legen von Infusionskanülen! Wichtig ist, daß nach Nutzung des Ports eine Nachspülung mit etwa 10ml NaCL 0,9% und etwa 5000 Einheiten Heparin erfolgt, um Blutgerinnseln vorzubeugen.
          Hinsichtlich der Artikelnummer kann ich in diesem öffentlichen Forum keine Produktwerbung machen, wenn Sie mir jedoch Ihre mailadresse mitteilen erhalten Sie meine Telefonnummer unter der Ihr Arzt bei Rückfragen gerne anrufen darf.

          Kommentar


          • RE: Port


            genügt denn die parenteralle ernäöhrung bei krebs ,wenn der mensch kenine nahrung zu sich nehmen kann ?
            meine mutter wigt noch 63kg )grösse 1,80 m) und bekommt dann ab montag nur die parenterale ernähtung?
            wie sieht das mit der enteralen aus ?
            kann man dort nicht mehr nährstoffe verabreicht zumal der magen ja noch genutzt wird 8verdauaungstrakt in takt ist)?

            Kommentar


            • RE: Port


              Ob die parenterale Ernähurng ausreicht hängt von der gewählten Kalorienmenge ab. Die Zusammensetzung der parenteralen Ernährung sollte mindestens 1500 Kcal enthalten.
              Eine enterale ernährung ist parallel nicht ausgeschlossen, im Gegenteil sie sollte wenn irgendwie möglich genutzt werden. Ihre Mutter kann normal essen, vielleicht mag sie ja hochkalorische Trinklösungen.

              Kommentar


              • RE: Port


                aufgrund von mundapthen und Schlcukbeschwerden wohl durch die bestrahlung kann sie nur noch wasser trinken
                mit mühe nimmt sie 1 päckchen zu sich fresubin
                dies hat allerdings auch nur 300 kalorien .
                am freitag soll der port gelegt werden
                die erängrung parenteral soll dann am montag starten .es kommt dann jemand der uns schult
                hoffe sie nimmt nicht zuviel ab bis montag.

                Kommentar


                • RE: Port


                  Ein Tip: Salbeitee ist ein gutes und natürliches Heilmittel gegen eine Strahlenstomatistis!

                  Kommentar


                  • Re: Port

                    Hallo
                    Ich brauche mal Hilfe oder Antworten.Wenn ich hier nicht richtig bin bescheid sagen.
                    Ich bekomme nächste Woche einen Port gelegt.Muss aber dazu sagennicht aufgrund einer Krebserkrankung.Ich habe schlechte Venen,Diabetes mit Unterzuckerungen,PcP und so weiter.
                    Jetzt meine Frage.Muss der Port regelmässig gepflegt werden.Hier lauten die Antworten Nein und auf jeden Fall.Wenn er gelegt wurde bekommt man im KRhs eine Art Grundausstattung an Material.Wer kümmert sich um die Portpflege und bekommt man einen Pass.
                    Wäre schön wenn Ich von Erfahrenen Antworten bekommen würde.
                    Lieben Gruß

                    Kommentar


                    • Re: Port

                      Eine Portpflege ist höchst umstritten. Die früher so oft gemachte und gepriesene Portspülung haben wir wieder verlassen da jede Spülung auch wieder eine Punktion mit einem potentiellen Infektionsrisiko darstellt. Entscheiden muß das Ihr Arzt aber die Erfahrungen zwischen den Patienten die regelmäßig aus individuellen Gründen zur Portspülung gehen unterscheiden sich nicht von denen die den Port einfach so belassen wenn er nicht aus anderen Gründen (Infusionen etc.) genutzt wird..

                      Kommentar

                      Forum-Archive: 2003-12 2016-08
                      Lädt...
                      X