• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebsangst!!! Schmerzende Knoten im Oberbauch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebsangst!!! Schmerzende Knoten im Oberbauch

    Hallo,

    seit Juli habe ich immer wieder an zwei Stellen im linken Oberbauch stechende und ziehende Schmerzen, fühle mich schlapp weil ich auch kaum noch esse (kaum Appetit) und deshalb auch Gewicht verloren. Die Schmerzen treten immer schubweise auf, allerdings kein Zusammenhang mit dem Essen feststellbar. Mein Arzt meinte erst, ich wäre wahrscheinlich nur aufgebläht und übersäuert (weil ich auch so einen grünlichen Belag auf der Zunge habe-trotz sehr guter Mundhygiene und Zungenschaber) und hat mir Pantoprazol 20 mg verschrieben. Die Schmerzen wurden in den letzten Monaten aber nicht besser, auch weiter an Gewicht verloren (seit Juli 6 kg), also Gastroskopie. Resultat: Heliobacter pylori und Rötung der Magenschleimhaut. Habe dann vor drei Wochen eine Antibiotikatherapie gemacht (zwecks Heliobacter pylori) und nehme seitdem auch Pantoprazol 40 mg. Allerdings immer noch Schmerzen, kaum Appetit, weiter eine grüne Zunge. Nun ist mir aufgefallen, dass genau an den Stellen im linken Oberbauch, wo das Stechen und Ziehen herkommt, total harte Stellen sind (wie Knoten). Ich kann sie nur im Sitzen und Stehen spüren-nicht im Liegen. Sie tun auch weh beim raufdrücken. Als ich meinen Bauch weiter abgetastet habe, habe ich auch an der Leber drei harte Stellen bemerkt die allerdings nur beim raufdrücken schmerzen und nicht zwischendurch wie auf der linken Seite. Ich bin dann nochmal zum Arzt und er will jetzt in einer Woche eine Sonographie machen und ein großes Blutbild anfertigen. Ich habe große Panik das es Krebs ist. Ich meine, woher sollen die Knoten, denn sonst herkommen? Oder gibt es da Alternativen zu Krebs?

  • Re: Krebsangst!!! Schmerzende Knoten im Oberbauch

    Das fällt aus der Ferne sehr schwer einzuordnen. Grundsätzlich bin ich immer sehr vorsichtig wenn man selber etwas tastet, da liegt man sehr oft falsch weil einfach die Übung fehlt. Insofern mag ich hier nicht spekulieren ob es Lymphknoten, Fettknoten oder rein gar nichts ist, es gibt zahlreiche harmlose Verhärtungen.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2015-12
    Lädt...
    X