• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Überaktive Blase, nichts wirkt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Überaktive Blase, nichts wirkt

    Hallo, ich leide seit nunmehr 3 Jahren an einer überaktiven Blase, zumindest wurde das auf Grund ständigen Harndrangs diagnostiziert. Ich habe sofort nach der Blasenentleerung wieder Harndrang, innerhalb von 5 Sekunden. Bis jetzt haben blasenenstpannende Medikamente (Detrusitil retard, Spasmolyt, Inkontan, Ditropan) kaum geholfen, am ehesten Detrusitiol retard, da muss ich Nachts nicht raus, aber tagsüber kaum Besserung. Ich habe permanenten Harndrang egal ob ich die Blase gerde entleert habe. Ich habe auch bemerkt dass die Beschwerden im Liegen wesentlich besser sind, also weiß ich nicht ob es das Med. ist oder die Tatsache dass ich liege dass es Nachts besser ist.

    Gynäkologisch ist alles abgeklärt, bin 27 und bin nicht inkontinent.Mit Psychotherapie habe ich es schon Versucht, Stress sehr stark reduziet, nichts hilft.

    Welche Möglichkeiten habe ich noch? Gibt es noch andere Medikamente mit anderen Wirkstoffen die ich probieren kann? Ist es überhaupt eine überaktive Blase wenn die Med. nicht ansprechen? Mein Urologe hilft mir nicht mehr weiter, er weiß auch nicht wirklich etwas über alternative Behandlungen wie Botox oder Schrittmacher. Da meine Lebensqualität schon extrem leidet, muss ich aber alle Möglichkeiten einplanen bzw mich informieren, angeblich gibt es ja bei uns in Österreich noch nicht alle Methode die in D oder der CH angewandt werden, aber mir wäre es egal wenn ich mich privat im Ausland behandeln lassen müßte.

    Lg, Lilli

  • Re: Überaktive Blase, nichts wirkt


    Sie haben doch schon viel erreicht mit der Möglichkeit nachts durch zu schlafen.
    Wie hoch ist das Entleerungsvolumen beim ersten Mal Wasserlassen am Morgen? Dieses Volumen sollten Sie messen und versuchen auch tagsüber zu erreichen. Mit diesem Blasentraining wird sich der permanente Harndrang allmählich zurückbilden. Sie müssen jedoch aktiv und zäh daran arbeiten. Unterstützung finden Sie in der Medikation mit Detrusitol ret 4mg/Tag. Botox oder gar Blasenschrittmacher sind für Sie sicherlich nicht indiziert.
    Viele Grüße
    Dr. H. Hollberg

    Kommentar


    • Re: Überaktive Blase, nichts wirkt


      Hallo Dr. Hollberg,

      das Problem ist dass ich durch 2 Jahre Blasentraining locker 600ml fassen kann, Nachts und Tagsüber, jedoch der Harndrang bei einer leeren Blase gleich stark ist wie bei 600ml, der Drang verändert sich nur ganz leicht im Empfinden.

      Ich weiß also genau wann die Blase wirklich voll ist und wann ich nur Drang ohne Füllung habe. Das Detruitol retard 4mg nehme ich schon lange, ohne Erfolg. Mein großes Problem, und das möchte ich hier noch einmal in aller Deutlichkeit unterstreichen ist, dass ich diesen permanenten Harndrang, der 18 Stunden ohne 1 sec Linderung da ist, psychisch (trotz einer guten Psychotherapie) nicht mehr verkrafte/aushalte. Ich fühle mich 18h am Tag so, als würde die Blase zerspringen, das kann ich nicht noch Jahre oder mein Leben lang ertragen. Es zerstört alles, wirklich alles. Ziel war bei Therapiebeginn den Harndrang zu reduzieren, außer 6h Nachts ist nichts passiert, und da schlafe ich schon eher aus Erschöpfung.

      Welche Leiden muss man noch ertragen damit noch andere Therapieformen zumindest angedacht oder versucht werden, wenn schon alles andere über 2 Jahre erfolglos war?

      MfG, Lilli

      Kommentar


      • Re: Überaktive Blase, nichts wirkt


        Hallo Lilly!
        ich kann deine Verzweiflung gut nachfühlen - hab ähnliche Symptome wie Du, wenn auch nicht so ausgeprägt. Trotz aller Recherchen im Internet & vieler Arztbesuche ist auch bei mir völlig unklar, woher der ständige Blasendruck eigentlich stammt. Der Primarius der Urologie am hiesigen Krankenhaus (bin auch aus Österreich) hat mir wortwörtlich erklärt: "So etwas hab ich ja noch nie gehört!" Super, danke auch. Tabletten nehme ich keine mehr wegen der Nebenwirkungen, außerdem helfen sie auch nicht wirklich.
        Hast du bestimmt keine interstitielle Zystitis?
        Sehr hilfreich ist angeblich das Buch "Blasenentzündungen, Blasenschmerzen - damit müssen Sie nicht leben!" von Ines Ehmer. Ich kenn's allerdings (noch) nicht - weiß nur, dass in diesem Buch auch die Formen nicht-bakterieller chronischer Blasenentzündungen und -Schmerzen abgehandelt werden.
        Liebe Grüße!
        ivy

        Kommentar


        • Re: Überaktive Blase, nichts wirkt

          Hi Lilly,

          ich finde auch, mit der Möglichkeit dass du jetzt bereits durchschlafen kannst!

          Auch ich hatte ähnliche Probleme und habe es versucht mit dem "Blasentraining" wie es Herr Dr. Hollberg in den Griff zu bekommen. Das erscheint zwar mühsam, weil man nicht einfach ein Medikament zu sich nimmt und alles ist gut. Jedoch habe ich in Verbindung mit Vesikur absolute Verbesserungen erzielen können. Vllt ist das ja noch eine Idee für dich?

          Auf diesem Portal? hier habe ich noch eine tolle Arztsuche gefunden im Bezug auf unser Problem: http://blase-ok.de/selbsttest-und-in...n-fuer-frauen/

          Vllt hilft dir das ja weiter. Ich würde es dir wünschen.

          Liebe Grüße

          Kommentar


          • Re: Überaktive Blase, nichts wirkt

            Hallo Lilly,

            deine Anfrage hier ist ja schon eine ganze Weile her, mich würde interessieren, ob es dir inzwischen besser geht? Ich bin auch erst 24 und habe ähnliche Beschwerden, die ich kaum noch aushalten kann.

            Liebe Grüße,
            Anna

            Kommentar


            • Re: Überaktive Blase, nichts wirkt

              Botox oder gar Blasenschrittmacher sind für Sie sicherlich nicht indiziert.

              Kommentar

              Forum-Archive: 2007-02 2015-12 2017-06 2017-09
              Lädt...
              X