• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen im Oberbauch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im Oberbauch

    Hallo zusammen, sehr geehrte Frau Expertin,

    seit einigen Monaten schon habe ich immer wieder Druckschmerz unter dem rechten Rippenbogen. Ebenso hatte ich mehrfach helles frisches Blut im Stuhl. DIes hat sich nun wieder beruhigt. Die Ärzte meinten, dass das Blut mit den Schmerzen nichts zutun haben würde, da es aufgrund seiner "frische" eher für den unteren Verdauungstrakt spricht.

    Im Ultraschall wurde eine vergrößerte Milz festgestellt. Die Ärztin meinten, dass es also auch ein Problem mit der Leber sein könnte (eventuell Hepatitis). Es wurde ein Test auf Hepatitis B gemacht. Die Ergebnisse bekomme ich jedoch erst am DIenstag.

    In der Zwischenzeit sollte ich in meinen Impfpass schauen und überprüfen, ob eine Impfung vorliegen würde. Es ist ein Stempel eingeklebt aus dem Jahr 2011 mit der Aufschrift "Energix B Erwachsene". Ich weiß nun nicht, ob dies eine vollständige Impfung ist, oder ob eventuell nur eine Spritze gegeben wurde?... Leider steht kein Name eines Arztes oder eine UNterschrift hinter dem Stempel. Die Impfung muss wenn überhaupt während des ZIvildienstes gemacht worden sein, vom Betriebsarzt (Habe damals in der Intensivpflege gearbeitet). Wie kann ich denn herausfinden, ob nun wirklich alle 3 notwendigen Spritzen gegeben wurden? Werden die Sticker nur dann eingeklebt, wenn die Impfung vollständig erfolgt ist?

    Nächste Woche Donnerstag wird mein Darm gespiegelt, um der Blutung auf die Spur zu kommen. Neben der Blutung habe ich sehr hellen Stuhl (Lehmfarben, fast schon gelblich). Könnte es sich hierbei auch um eine bösartige Darmerkrankung handeln - mit 26 Jahren?

    Viele Grüße und Danke für die Antworten

  • Re: Schmerzen im Oberbauch

    Mit so wenigen Angaben kann ich natürlich keine seriöse Einschätzung vornehmen !
    Warten Sie die Darmspiegelung ganz in Ruhe ab, hellrotes Blut, evtl. am Toilettenappier lässt eher an eine Blutungsquelle im Analbereich denken, z.B. kleiner Riss.
    Eine Vergrößerung der Milz ist ganz unspezifisch, die objektive Größe ist ein Kriterium, ob eine Lymphkrankheit vorliegen könnte, geringe Vergrößerungen gibt es auch einfach bei großen Menschen.
    Zur Hepatitisfrage: lassen Sie einen Antikörpertiter bestimmen, dann wissen Sie sicher, ob ausreichend Impfschutz besteht.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen im Oberbauch

      Vielen Dank für die Antwort,

      ich hoffe sie haben noch die Zeit mir eine kurze weitere Frage zu beantworten:
      es hat nun folgenden Befund gegeben: Ein Test auf Pfeiffersches Drüsenfieber hat gezeigt, dass ich den Virus definitv mal hatte, jedoch dieser derzeit nicht aktiv ist (Antikörper wurden gefunden).

      Der Verdacht auf Hepatitis rückt also erstmal in den Hintergrund. Vor ca. 2 Jahren hatte ich einen sehr lang (mehrere Monate) anhaltenden Infekt. Das wird höchstwahrscheinlich das EBV gewesen sein (rein spekulativ) - die Symptome haben jedenfalls gepasst, nur hatte ich kein Fieber. Laut Ärztin sei dies nicht unnormal.

      Nun besteht jedoch weiterhin das Problem der vergrößerten Milz: Ist es möglich, dass die Milz vor ca. 2 Jahren bei der EBV Infektion stark angeschwollen ist und seitdem noch nicht wieder gänzlich abgeschwollen ist? Wegen der Milz mache ich mir große Sorgen, da ich mich seit Monaten nicht wirklich fit fühle. Die Blutwerte im normalen Blutbild waren in Ordnung - dennoch habe ich Angst vor einer schweren Erkrankung wie Leukämie, die man einfach (noch) nicht erkennt... Müsste man sowas nicht im normalen Blutbild sehen können?

      Vielen Dank für die Zeit und Antwort.

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-08
      Lädt...
      X