• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zu Enddarm und After

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Enddarm und After


    Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg,

    vor ein paar Wochen hatte ich das Problem, dass bei mir der Enddarm entzündet war. Es tat weh und es hat sich ständig so angefühlt, als ob ich auf die Toilette müsste, war aber nicht so. Während dem Toilettengang war es gereizt. Deswegen war ich auch beim Enddarmarzt. Er meinte, das wäre irgendwie mukös entzündet oder so. Es ist langsam besser geworden und inzwischen so gut wie weg. Auch schon einmal davor und jetzt einmal war es so, dass ich nötig auf die Toilette musste und auf dem Bett in (seitlicher) Liegeposition erst noch kurz etwas am Laptop zu Ende bringen wollte. Habe es mir also kurz verkniffen. Als ich dann auf die Toilette ging, merkte ich, dass schon vorher etwas Stuhl rausgekommen ist, der Stuhl hatte da allerdings auch eher eine breiige Konsistenz. Das hat mich natürlich total erschreckt. Sollte ich damit nochmal zum Enddarmarzt gehen?

    Kurz noch zu mir: Mein alter ist 26 und ich bin weiblich. Seit Anfang des Jahres ist meine Gesundheit leider ziemlich angeschlagen. Hatte eine Blasenentzündung und danach eine chronische Harnröhrenreizung (die leider teilweise weitere Blasenentzündungen hervorbringt), weswegen ich in urologischer Behandlung bin. Außerdem hatte ich im Februar das erste Mal mit meinen bartholinischen Drüsen Probleme und seitdem leider immer mal wieder ein bisschen. Kann das alles eventuell auch zusammen hängen? Wäre sehr dankbar über eine Antwort von Ihnen.

    Grüße

  • Re: Frage zu Enddarm und After

    Haben Sie bei Ihren Infektionen Antibiotika eingenommen ? Vielleicht ist deshalb die Enddarmschleimhaut gereizt und der Stuhl relativ weich.
    Ernähren Sie sich frisch, zuckerarm und frisch-gesund, wenn der Stuhl zu weich ist, können Sie Flohsamen versuchen.
    Einen erneuten Besuch beim Proktologen halte ich im Moment nicht für nötig.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Frage zu Enddarm und After


      Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg,

      danke für Ihre Antwort. Dazu habe ich nochmal eine Frage. Ernähren tue ich mich eigentlich ziemlich gesund, dazu zählen Müsli und viel Gemüse. Durchfall habe ich auch nicht. Trotzdem habe ich es noch, das füllt sich mein Enddarm, im Enddarm/ Afterbereich dann schon so ein Druckgefühl ist, obwohl ich noch nicht auf die Toilette muss. Dauert das einfach eine Weile, bis das wieder weggeht, hat es eventuell mit dem Langzeitantibiotikum Nifurantin 50 mg für Harnwege (was laut Ärztin auch nur dort wirkt) zu tun oder sollte ich doch nochmal zum Arzt? Irgendwie scheint die Schleimhaut im Enddarm/ Analbereich ja doch noch gereizt zu sein.

      Würde mich über eine Nachricht von Ihnen freuen.

      Grüße
      Chamäleon

      Kommentar


      • Re: Frage zu Enddarm und After

        Dieses Druckgefühl hat eher mit der Art der Ernährung und der Stuhlkonsistenz zu tun. Vielleicht essen Sie besser etwas weniger Ballaststoffe.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar

        Forum-Archive: 2017-07 2017-08
        Lädt...
        X