• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

1. Besuch beim Augenarzt, direkt Hornhaut Transplantation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1. Besuch beim Augenarzt, direkt Hornhaut Transplantation

    Hi,

    Ich war heute zum 1. Mal bei meinem neuen Augenarzt. Der ist im lokalen Klinikum untergebracht und soll recht gut sein. Nun hat er nach der Untersuchung der Augen mit der Spaltlampe etc, aber ohne kompletten Sehtest, direkt zu einer Hornhaut Transplantation geraten. Kann man das ernst nehmen? Ich fühle mich da etwas überfordert, zumal ich links 0 und rechts nur - 0,75 habe, aber Gleitsicht mit +2.

    Was tun?
    Danke

  • Re: 1. Besuch beim Augenarzt, direkt Hornhaut Transplantation

    Ich glaube, hier liegt ein großes Mißverständnis vor. Sie sollten Ihren Augenarzt nochmal telefonisch um Auskunft und Präzisierung bitten.

    Kommentar


    • Re: 1. Besuch beim Augenarzt, direkt Hornhaut Transplantation

      Guten Tag, Webharvey,
      interessant wäre es, zu wissen, wie viel Sehkraft Sie denn haben und welche Diagnose denn vorliegt.
      Mit freundlichen Grüßen,
      PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: 1. Besuch beim Augenarzt, direkt Hornhaut Transplantation

        Hallo, sorry für die später Antwort
        Es sind bei dem linken 95% und rechts 65%. Es soll eine Spenderhornhaut unter die eigene gelegt werden, die dann die Zellen an das Endothelgewebe abgeben soll, so wurde es kurz erklärt. Ein Rückrufwunsch an den Doc wurde bisher leider nicht erfolgreich umgesetzt.

        Danke

        Kommentar


        • Re: 1. Besuch beim Augenarzt, direkt Hornhaut Transplantation

          Guten Tag, webharvey,
          die Sehschärfe, die Sie angeben, ist nicht so dramatisch, dass man sich sofort um eine Hornhaut-Transplantation bemühen müsste. Es kann aber dennoch sein, dass eine Hornhaut-Erkrankung vorliegt (wie ist denn die Diagnose). Die Operation sollte aber nur geplant werden, wenn Sie Beschwerden haben und sich im Alltag beeinträchtigt fühlen.
          Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-09
          Lädt...
          X