• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pflege

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pflege

    Hallo Beratungsteam!
    Ich hole meine Eltern im Dezember zu mir nach Hause. Meine Mutter hat Demenz und mein Vater
    schwere körperliche Gebrechen. Beide sind eingestuft durch den medizinischen Dienst. Nun hat
    sich der Gesundheitszustand meiner Mutter durch
    verschiedenen Krankenhausaufenthalte drastisch ver-
    schlechtert, außerdem hat man sie sehr schlecht dort behandelt.....liegengelassen, einfach nicht
    gekümmert! Jetzt habe ich große Angst der Pflege
    nicht gerecht zu werden! Hat jemand einen Tipp für mich?
    Vielen Dank!
    Rosenmädchen

  • RE: Pflege


    Hallo Rosemädchen!
    Bin zwar nich vom Beratungsteam, aber in einer ähnlichen Situation. Bei meinem Vater ist seit zwei Jahren die Alzheimer- Krankheit diagnostiziert.Momentan ist er im Krankenheaus wegen eines Sturzes. Ich bin entsetzt über die Zustände im Krankenhaus und befürchte sehr, dass mein Vater als Pflegefall nach Hause kommt.Ich habe mich aber abgefunden, dass ich warten muss bis er wieder daheim ist, um mich dann auf die neuen Umstände, Probleme einzustellen.Ob ich es dann weiterhin allein schaffe, einen ambulanten Pflegedienst brauche oder die letzte Möglichkeit einer Heimeinweisung in Betracht ziehen muss, wird man dann sehen.
    Liebe Grüsse und viel Kraft
    Katharina

    Kommentar


    • RE: Pflege


      Hallo,

      meine Mutter wird von mir betreut. Das ist eine Person und diese Pflege kann durchaus organisiert und durchgeführt werden. Du willst aber die Verantwortung für zwei Pflegebedürftige übernehmen. Das heißt, dass du wirklich 24 Stunden am Tag eingespannt bist. Ich rate dir - dir zuliebe - Hilfe bei der Pflege anzunehmen. Z. B. Pflegedienst oder andere Verwandte, die mobilisiert werden können. Pflege ist anstrengend und man muß sich immer einen (wenn auch kleinen) Freiraum lassen. Freunde besuchen oder einen Spaziergang machen etc. Alleine und ohne einen Ausgleich bzw. Erholungsphase wirst du spätestens in einem Jahr ausgebrannt sein. Das hilft weder deinen Eltern noch dir. Ich würde abwarten, in welchem Zustand deine Mutter aus dem Krankenhaus entlassen wird. Probiere die Pflege und die dadurch entstehende Belastung für dich eine zeitlang aus.

      Solltest du merken, dass es nicht funktioniert und du (was ich vermute, mir ginge es genauso) überfordert sein, dann rede dir bitte kein schlechtes Gewissen ein, sondern suche für einen der Elternteile eine Unterbringung. Der andere Teil braucht dich nach wie vor und für den kannst du dann 100% pflegend da sein.

      Ich wünsche dir Kraft und eine gute Zeit
      Morla

      Kommentar


      • RE: Pflege


        Hallo Morla,

        danke für deinen Beitrag. Jedoch besteht noch ein
        Unterschied, ob man die Eltern pflegen will.....oder muss, was in meinem Fall so ist.
        Ich habe mir die Situation nicht rausgesucht.Was
        Verwandschaft anbelangt, das kann man vergessen
        und der Pflegedienst ist grottenschlecht!Ich wollte ja meine Eltern in ein Pflegeheim tun....
        aber es gibt für 2 Personen keine Plätze!!!!
        Deshalb bin ich ja sooo verzweifelt! Aber danke
        für deine guten Wünsche!
        L.G.
        Rosenmädchen

        Kommentar


        • RE: Pflege


          Sehr geehrtes Rosenmädchen,

          alle Achtung, daß Sie sich die Pflege alleine zutrauen. Vielleicht wohnen Sie in einer Gegend, wo es nur den einen Pflegedienst gibt, wenn nicht, sollten Sie einen zweiten ausprobieren. Der Vorteil läge u.a. darin, daß dieser oft ganz gut einschätzen kann, ob möglicherweise eine höhere Pflegestufe beantragt werden kann und Sie dann dabei unterstützen, diese bewilligt zu bekommen. Um wenigstens zeitweise Zeit für andere Dinge zu haben könnten Sie eine Tagesstätte suchen, die Ihre Eltern z.B. einen Tage in der Woche zu sich holt und betreut. Ob Ihre Eltern dafür geeignet ist, bzw. andersherum eine Tagesstätte für Ihre Eltern, kann ich natürlich über das Internet nicht einschätzen.
          Ansonsten sollten Sie dafür sorgen, daß die Pflege nicht schwerer gemacht wird als sie es ohnehin ist, d.h. Sie sollten z.B. auf Kosten der Kasse Pflegebetten verordnen und ggfs. ein behindertengerechtes Bad einbauen lassen.

          Mit freundlichen Grüssen,

          Spruth

          Kommentar


          • Re: Pflege

            Hallo Zusammen,
            ich weiß der Eintrag ist schon etwas älter doch auch wir haben die selbe Problematik gehabt. Nach vielen 24 Stunden Agenturen sind wir Gott sei Dank zu Robin Hutt Stuttgart gewechselt. Sie versprachen uns keine polnischen Kräfte einzusetzen, denn dieser Agentur war die Problematik bereits bekannt. Polnische Kräfte kann ich nur abraten. Wir sind seit 2 Jahren glücklich mit einem Team aus zwei Damen und für unsere Eltern war diese Entscheidung die Beste. Der Gesundheitszustand hat sich deutlich verbessert auch da wir nicht ständig neue und fremde Pflegerinnen zur 24 Stunden Pflege bekommen. Einfach informieren unter robin-hutt.de und unbedingt den Fragebogen wahrheitsgemäß ausfüllen. Eine Lüge spart etwas Geld, doch wenn die falsche Pflegerin kommt kostet es Geld diese tauschen zu lassen.
            Viele Grüße,
            Marianne

            Kommentar

            Forum-Archive: 2006-11 2016-01
            Lädt...
            X