• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mut zur Pflegehilfe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mut zur Pflegehilfe

    Hallo,
    ich pflege nun einige Jahre meine Mama. ich war irgendwie immer dagegen, mir Hilfe zu holen, weil ich alleine und voll und ganz für meine Mutter da sein wollte, bis ich leider selber krank geworden bin. Seitdem lasse ich mir vom Pflegeteam Teamwerk ( http://www.teamwerk-kiel.de/ ) helfen und bin wirklich so unfassbar dankbar. Das Team ist unfassbar einfühlsam und einfach nur toll! Ich hoffe, dass ich Menschen in einer ähnlichen Situation wie meiner mit diesem Post ein wenig helfen konnte!!!
    Liebste Grüße!

  • Re: Mut zur Pflegehilfe

    Hallo!
    Wir haben uns auch jahrelang um unsere Oma daheim gekümmert. Seit einigen Monaten ist sie jetzt in einem betreuten Wohnen, nämlich in der Residenz Josefstadt ( http://www.residenz-josefstadt.at/). Man merkt wie gut es ihr tut wieder mehr unter Leute zu kommen. Daheim war es oft schwer regelmäßig Besuch zu empfangen.
    Liebe Grüße,
    Elsa

    Kommentar


    • Re: Mut zur Pflegehilfe

      Hallo HelpingYessi,
      ich finde es toll, dass du du einen solchen Beitrag hier verfasst hast, dass man einfach mal schauen kann, wie andere damit umgehen bzw. umgegangen sind. Ja, viele finden es negativ und sehen es als eine "Last, die man einfach weitergibt". Ich bin da aber auch eher deiner Meinung, dass es überhaupt nicht schlimm ist, sich Hilfe zu holen um selbst Stress zu vermeiden. Generell finde ich es auch schade, dass so wenige Deutsche diesen Job überhaupt in Erwägung ziehen, da es doch eigtl. was so tolles ist (bzw. ein wunderbare Gefühl) anderen Menschen zu helfen. Gibt da aktuell auch so gute Konditionen und Unterstützungen, also für Interessierte, die derzeit was suchen, würde ich generell immer empfehlen Jobmessen zu besuchen. Da wird dann auch diese Branche vorgestellt. Natürlich ist es aber auch schön, wenn man genügend Zeit hat, sich selbst um die Oma zu kümmern und sie zu unterstützen wo man kann. Das eien schließt aber das andere auch nicht aus !

      Kommentar


      • Re: Mut zur Pflegehilfe


        Hallo, als meine Mutter sehr krank wurde habe ich mich auch eine Weile um sie gekümmert. Mit der Zeit ging es einfach nicht mehr und ich musste jemanden finden. In eine Pflegeheim wollte sie nicht so dass ich eine andere Lösung suchen musste. Am eine habe ich mich für eine 24 Stunden Betreuung entschieden. Die habe ich im Internet gefunden und organisiert. Mein Mutter war sehr zufrieden mit der Pflegekraft LG

        Kommentar

        Forum-Archive: 2016-11 2017-02 2017-04 2017-07
        Lädt...
        X