• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit Wochen trockener Reizhusten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit Wochen trockener Reizhusten

    Hallo,

    seit ca. 3 Wochen habe ich trockenen Reizhusten. Dieses Jahr hatte ich das erste Mal Heuschnupfen. (Zumindest glaube ich das. Ein Allergietest war ergebnislos, trotzdem lief mir ununterbrochen die Nase) Der Schnupfen war weg und wurde vor drei Wochen übergangslos vom trockenen Reizhusten abgelöst.
    Vorgestern war ich beim Arzt. Dieser hat mir ein Asthmaspray verschrieben und macht ein großes Blutbild. Er meldet sich, sobald die Ergebnisse da sind.
    Ich habe so sehr Angst vor einem Tumor, da in meiner Familie viele daran gestorben sind.

    Was denken Sie was das sein könnte?

  • Re: Seit Wochen trockener Reizhusten

    Ach ja, wenn ich schlafe oder mich zum relaxen hinlege habe ich keinen Hustenreiz.

    Kommentar


    • Re: Seit Wochen trockener Reizhusten

      Also ein Asthma-Spray, das mir der Arzt verschrieben hat hilft. Der Husten wird leichter. Muss ich das Spray dann immer nehmen?
      Und schließt sich dadurch, dass das Spray hilft, die Gefahr eines Tumors aktuell aus?

      Kommentar


      • Re: Seit Wochen trockener Reizhusten

        Hallo,

        im Zusammenhang mit einem Reizhusten und einem wahrscheinlichen Heuschnupfen sollte an eine ausführliche Asthmadiagnostik gedacht werden. Leider schreiben Sie nicht ob diese erfolgt ist oder ob Ihr Hausarzt Ihnen lediglich als Therapietest ein Asthmaspray verordnet hat.

        Grundsätzlich ist zur Klärung ob ein Asthma vorliegt eine grosse Lungenfunktionsuntersuchung mit unspezifischer Provokationstestung und/oder Bronchospasmolysetestung durchzuführen. Dies kann nur bei einem Lungenfacharzt erfolgen. Dort sollte - soweit vorhanden - ebenfalls eine NO-Messung zur Feststellung einer eosinophilen Inflammation (allergischen Entzündung) in der Ausatemluft durchgeführt werden. Leider ist dies eine Selbstzahlerleistung, sollte aber vor Medikamenteneinstellung und auch im Verlauf zu Kontrolle der Wirksamkeit immer wieder erfolgen.
        Erst wenn gesichert ist, ob bei Ihnen ein Asthma vorliegt, kann beantwortet werden, ob Sie ein Kortisonspray dauerhaft nehmen müssen. Das Kortisonspray ist die Basistherapie bei einem Asthma bronchiale. Hinzu kommt in der Regel dann noch ein Notfallspray und je nach Schwere des Asthmas ggf. noch ein langwirksames atemwegserweiterndes Spray.

        Ein Asthma hat keinen Zusammenhang mit einem Tumor. Wenn bei Ihnen diesbezüglich eine Krebsangst besteht, kann der behandelnde Lungenfacharzt hier auf ggf. weitere Untersuchungen durchführen (lassen) und weiterführend beraten.

        Mit freundlichen Grüssen

        Thomas Hagen

        Kommentar


        • Re: Seit Wochen trockener Reizhusten

          Vielen Dank für Ihre Kompetente Antwort!

          Das Asthma-Spray wirkt bei mir, ich habe keinen Husten mehr. Nur noch ein leichts Jucken/Brennen im Hals.
          Ein Allergietest (der mit den Flüssigkeitströpfchen auf der Haut, bei dem man dann gestochen wird, dass die Tropen unter die Haut gehen) wurde vor ein paar Monaten wegen des Schnupfens bei einem anderen Arzt gemacht. Allerdings ohne Ergebnis.

          Ist es ein gutes Zeichen, dass das Asthmaspray hilft. Und sollte ich trotzdem noch zu einem Lungenfacharzt gehen?

          Kommentar

          Forum-Archive: 2017-06 2017-07
          Lädt...
          X