Vergiftung durch Drogen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (16. Februar 2009)

© Jupiterimages/Hemera

Die Symptome einer Vergiftung durch Drogen können variieren, je nachdem, um welche Substanz es sich handelt und wie der Betroffene darauf reagiert.

Mögliche Hinweise für eine durch Drogen ausgelöste Vergiftung können Giftreste und typische Behältnisse oder Utensilien geben, aber auch die Hinweise von Augenzeugen.

Anzeichen für eine Vergiftung durch Drogen können zum Beispiel sein:

Erste Hilfe bei Vergiftung durch Drogen

  • Kontrollieren Sie Atmung und Bewusstsein (Vitalzeichen) und handeln Sie entsprechend.
  • Alarmieren Sie so früh wie möglich den Notarzt (112). Informieren Sie den Notarzt nach Möglichkeit über Angaben wie:
    • Wann wurden die Drogen aufgenommen?
    • Um welche Substanz handelt es sich?
    • Wie wurden die Drogen aufgenommen (z.B. durch Spritzen oder Schlucken)?
    • Wie hoch ist die Menge der aufgenommenen Drogen?
    • Welche Symptome zeigt die Person, und welche Maßnahmen haben Sie bereits durchgeführt?
    • Wie alt und schwer ist die Person?
  • Personen mit einer Vergiftung durch Drogen können bisweilen verwirrt oder aggressiv reagieren. Schützen Sie sich im Zweifelsfall!
  • Wenn die Person erbrechen muss, helfen Sie ihr: Halten Sie bei Erbrechen im Liegen den Kopf des Betroffenen zur Seite. Sitzt die Person, beugen Sie ihren Kopf nach vorn und stützen ihre Stirn mit einer Hand ab. Halten Sie ein Gefäß unter den Mund der Person.
  • Beruhigen und betreuen Sie die Person
  • Sorgen Sie für Wärme, z.B. mit einer Decke
  • Stellen Sie mögliche Giftreste oder Erbrochenes sicher und geben Sie diese dem Notarzt mit.

Wann ist professionelle Hilfe notwendig?

Bei Anzeichen einer Vergiftung durch Drogen sollten Sie in jedem Fall ärztliche Hilfe holen.



Apotheken-Notdienst