Zahnimplantate: Richtige Pflege des Implantats

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (20. November 2014)

Direkt nach der Implantation

Bis die Betäubung abgeklungen ist, sollten Sie keine heißen Speisen oder Getränke zu sich nehmen.

In der ersten Woche

  • Vermeiden Sie körperliche Anstrengungen (Sport, Bücken, Heben, Sauna usw.).
  • Verzichten Sie vorerst auf Alkohol, Zigaretten, Kaffee, Schwarztee und Milchprodukte.
  • Spülen Sie Ihren Mund nach jedem Essen mit lauwarmem Wasser aus, nicht jedoch am Operationstag selbst.
  • Putzen Sie Ihre Zähne wie gewohnt, seien Sie jedoch mit den Zahnimplantaten besonders vorsichtig.
  • Benutzen Sie weder eine elektrische Zahnbürste noch eine Munddusche.
  • Kühlen Sie die schmerzende Bereiche nur von außen. Wickeln Sie dazu zum Beispiel ein Geschirrtuch um ein Kühlpack, bevor Sie es auflegen.
  • Falls Sie eine Vollprothese tragen, die den Implantationsbereich bedeckt, lassen Sie diese nach Möglichkeit weg.

In der zweiten bis sechsten Woche

  • Schützen Sie den Bereich des Implantats vor Druckbelastungen durch Zunge, Finger, allzu harte oder kantige Nahrungsmittel.
  • Sie sollten noch immer körperliche Anstrengungen und das Rauchen vermeiden.
  • Reinigen Sie Ihr Gebiss so, wie es Ihnen Ihr Zahnarzt empfohlen hat.
  • Sollten Sie einen herausnehmbaren Zahnersatz tragen, reinigen Sie ihn nach jeder Mahlzeit.
  • Verzichten Sie – wann immer es geht – auf das Tragen Ihrer Vollprothese (vor allem nach größeren Eingriffen, wie z.B. beim Knochenaufbau).

Wenn Sie unsicher sind oder sich mit der Pflege Ihrer Zahnimplantate überfordert fühlen, sprechen Sie Ihren Zahnarzt darauf an! Er kann Ihnen nützliche Pflegetipps für den Alltag geben.