Schwangerschafts­test: Ab wann ist ein Schwangerschaftstest eindeutig?

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (30. August 2013)

Der Urin-Schwangerschaftstest sollte frühestens 14 Tage nach der möglichen Befruchtung angewendet werden oder nach dem Ausbleiben der Regelblutung.

Am besten machen Sie den Schwangerschaftstest mit Morgenurin, da dieser besonders konzentriert ist und bei einer bestehenden Schwangerschaft eine hohe HCG-Konzentration enthält.

Dennoch gibt es hin und wieder falsch-negative Ergebnisse – bei einem negativen Ergebnis sollten Sie den Test daher nach einigen Tagen wiederholen oder zur Sicherheit Ihren Frauenarzt aufsuchen. Auch falsch-positive Ergebnisse kommen vor, jedoch äußerst selten.

Der Blut-Schwangerschaftstest kann etwa neun Tage nach der möglichen Befruchtung ein eindeutiges Ergebnis anzeigen.

Die Anzahl falscher Ergebnisse ist bei den Frühtests am höchsten. Bei Verdacht auf eine Schwangerschaft sollten Sie so bald wie möglich einen Frauenarzt aufsuchen, um eindeutig zu klären, ob Sie schwanger sind oder nicht.