Prostatakrebs-Früherkennung: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (02. Juni 2017)

Onmeda-Lesetipps:

Besuchen Sie unser Diskussionsforum zum Thema Prostatakrebs! Betreut wird es von unserem Experten Dr. Kahmann.
Linktipps:
www.krebsinformationsdienst.de

Buchtipps:

Prävention von Krebs

buch_krebs.jpg International Union Against Cancer UICC

228 Seiten Zuckschwerdt 2006

Eine unschätzbare Quelle für alle, die berufsmäßig oder auf freiwilliger Basis im Bereich der Krebsprävention tätig sind. Es beinhaltet umfassende Informationen über Risikofaktoren, Einflüsse der Lebensweise und wirksamen Strategien für Früherkennung und Prävention. In der Europäischen Union gibt es jährlich etwa 1,6 Millionen Neuerkrankungen an Krebs und über 1 Million Krebstote. Wie können Gesundheitsorganisationen einen Beitrag zur Krebsprävention und zur Früherkennung leisten? Die aktuellen Krebsmuster spiegeln unsere Lebensweise wider. Untersuchungen haben gezeigt, dass bis zu 50% davon durch entsprechende Änderungen des Lebensstils vermeidbar und kurierbar wären. Dieses Wissen muss zu individuellen Verhaltensänderungen und zu einem gesellschaftlichen Wandel führen, wenn die Krebsbelastung reduziert werden soll. Das UICC-Handbuch, "Prävention von Krebs - Aktueller Stand und wirksame Strategien", zeigt erfolgreiche, evidenz-basierte Strategien zur Prävention und zur Früherkennung auf, die von verschiedensten Gesundheitsorganisationen eingesetzt werden können, um sich dieser Herausforderung zu stellen.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Untersuchungen zur Früherkennung Krebs

buch_warentest_krebsfrueh.jpg Klaus Koch

290 Seiten Stiftung Warentest 2005

Die Angebote zur Früherkennung von Krebs sollen Gesundheit und ein langes Leben sichern - egal, ob es um das Selbstabtasten der Brust, eine Darmspiegelung oder eine Computertomografie von Kopf bis Fuß geht. Doch welche Krebsart wann zu finden ist und welche Möglichkeiten der Therapie offen stehen, unterscheidet sich von Organ zu Organ. Nur mit fundiertem Wissen über Krankheitsbilder, Tests, alternative Untersuchungen und Kosten können Sie eine wirkungsvolle Strategie entwickeln, um Früherkennung sinnvoll zu nutzen.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Nur für Männer!

buch_kreutzig_maenner.jpg Dr. Michael Despeghel, Dr. Thomas Kreutzig

144 Seiten vgs 2006

Ein gesunder und fitter Körper - das ist ein Thema, für das sich der durchschnittliche Mann nach wie vor nur bedingt interessiert. "Gesund leben? Das ist Frauensache!" - so lautet oft die Devise. Doch spätestens bei den Themen Potenz und Zeugungsfähigkeit, Stressresistenz und Schlafstörungen, Bauchansatz und schlaffer Hintern wird deutlich, dass Gesundheitsthemen auch den Männerkörper betreffen können. Im Ratgeber "Nur für Männer!" widmen sich zwei Spezialisten diesen klassischen "Männerproblemen" mit Einfühlungsvermögen und kompetenten Sachverstand. Sie erläutern neben vielen anderen Themen, was man bei der Vorsorge beachten muss, thematisieren falsche Ernährung und den Umgang mit Alkohol und Zigaretten, stellen Stressbewältigungsstrategien vor, erklären, was man über die männliche Potenz wissen sollte, und beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Männerärzte.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Merkblatt: Der PSA-Test zur Früherkennung von Prostatakrebs. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) (Stand: 28.1.2015)

Guidelines on Prostate Cancer – European Association of Urology 2010 (Prostatakrebs-Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Urologie) (Stand: März 2015)

Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Urologie: Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie der verschiedenen Stadien des Prostatakarzinoms. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 043/022OL (Stand: 22.12.2016)

Prostatakrebs – Früherkennung, Vorsorge. Online-Informationen der Deutschen Krebsgesellschaft: www.krebsgesellschaft.de (Stand: 24.8.2015)

S1-Handlungsempfehlung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM): Hausärztliche Beratung zu PSA-Screening. AWMF-Register Nr. 053/040 (Stand: September 2013)

Prostatakrebs-Früherkennung: PSA-Test noch immer umstritten. Online-Informationen des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ): www.krebsinformationsdienst.de (Stand: 5.5.2013)

Prostatakrebs: PSA-Test kann auch schaden. Pressemitteilung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) (14.3.2013)

Deutsche Krebshilfe e.V.: Die blauen Ratgeber: Prostatakrebs (Stand: November 2016)

Djulbegovic, M. et al.: Screening for prostate cancer: systematic review and meta-analysis of randomised controlled trials. British Medical Journal, Online-Publikation (14.9.2010)

Aktualisiert am: 2. Juni 2017