MRT (Magnetresonanz­tomographie, Kernspintomo­graphie): Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (11. September 2014)

Buchtipps:

Ganzkörper-MR-Tomographie

buch_rummeny_mrt.jpg Rummeny, Enrst, et al.

686 Seiten Thieme 2006

Praxisnah und arbeitsplatzbezogen stellt das Buch auch in der neuen Auflage die gesamte Bandbreite der MR-Bildgebung und Datenakquisition dar. Mit diesem Buch ist der Leser in der Lage, relativ rasch eigene gute Befunde zu produzieren und wird dazu in seinem anhaltenden Lernprozess regelhaft bei Verständnis und Nachschlagen unterstützt. Es gibt klare Leitlinien für das rationelle diagnostische Vorgehen und dient damit gleichermaßen dem effizienten, systematischen und berufsbegleitenden Erlernen der Methode, wie auch der ständigen Möglichkeit des Nachschlagens. Das vorliegende Werk wird somit zu einem wichtigen Werkzeug für jeden Arzt in der radiologischen Weiterbildung.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

MRT und MRA des Kopfes

buch_uhlenbrock_mrt.jpg Uhlenbrock, Detlef, Forsting, Michael

468 Seiten Thieme 2007

Die MRT ist immer noch eine teure und zeitaufwendige Untersuchung. Dieses Buch hilft bei der Entscheidung darüber, wann eine MRT sinnvoll ist und welche Aussagen man von ihr erwarten kann. In kurzer Zeit wurde eine große Zahl unterschiedlichster neuer Bildsequenzen entwickelt. Dieses Buch hilft Ihnen bei der Entscheidung darüber, welche Sequenz welche spezifische Fragestellung am besten beantwortet.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2014)

Online-Informationen des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg, Krebsinformationsdienst: www.krebsinformation.de (Stand: 2010)

Schwarzmüller, G., Silberstein, E.: Angewandte Magnetresonanztomographie. Facultas, Wien 2010

Uhlenbrock, D., Forsting, M.: MRT und MRA des Kopfes. Thieme, Stuttgart 2007

Rummeny, E., Reimer, P., Heindel, W.: Ganzkörper-MR-Tomographie. Thieme, Stuttgart 2006

Stand: 11. September 2014