Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Künstliche Befruchtung

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (26. Juni 2013)

Kosten

Was kostet eine künstliche Befruchtung? Wie hoch die selbst zu tragenden Kosten für die künstliche Befruchtung sind, ist von Fall zu Fall verschieden: Zum einen sind die einzelnen Methoden (z.B. Insemination, IVF, ICSI) mit unterschiedlichen Kosten verbunden. Zum anderen können Sie unter bestimmten Voraussetzungen damit rechnen, dass die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) einen Teil der Kosten für medizinische Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft bei ungewollter Kinderlosigkeit übernimmt. Die Voraussetzungen für die Kostenübernahme sind gesetzlich geregelt – sie lauten:

  • Das Paar muss verheiratet sein.
  • Beide Partner müssen mindestens 25 Jahre alt sein; die Frau darf höchstens 40 und der Mann höchstens 50 Jahre alt sein.
  • Die Eheleute müssen sich zuvor einer Beratung durch einen unabhängigen Arzt unterzogen haben.
  • Die Maßnahmen der künstlichen Befruchtung sind nach ärztlicher Feststellung erforderlich und versprechen eine hinreichende Aussicht auf Erfolg.
  • Es ist nur die Verwendung der Eizellen und Samenzellen der Ehepartner zulässig (homologe Insemination).
  • Nur bestimmte Ärzte und Einrichtungen, denen die zuständige Landesbehörde eine entsprechende Genehmigung erteilt hat, dürfen die künstliche Befruchtung vornehmen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen 50 Prozent der Kosten, die für eine künstliche Befruchtung durch bis zu 3 Inseminationen mit beziehungsweise bis zu 8 Inseminationen ohne hormonelle Unterstützung entstehen. Außerdem versprechen die gesetzlichen Krankenkassen eine 50-prozentige Kostenübernahme für bis zu 3 Versuche, wenn die künstliche Befruchtung durch IVF oder ICSI medizinisch angezeigt ist.

Privat Krankenversicherte haben dann Anspruch auf Erstattung der Kosten für eine künstliche Befruchtung, wenn die für die ungewollte Kinderlosigkeit verantwortliche Empfängnis- oder Zeugungsunfähigkeit krankheitsbedingt ist.






Anzeige