Eisenstoffwechsel: Veränderte Eisenwerte

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (02. Oktober 2015)

Der Eisenstoffwechsel ist zu überprüfen, wenn möglicherweise eine Eisenüberladung, ein Eisenmangel oder eine Eisenverwertungsstörung besteht: Veränderte (d.h. zu hohe oder niedrige) Eisenwerte können den Verdacht bestätigen und so die Diagnostik unterstützen.

Erhöhter Eisenwert

Ergibt die Überprüfung des Eisenstoffwechsels einen erhöhten Eisenwert und ist gleichzeitig der Wert für Ferritin erhöht und der für Transferrin abgesenkt, kann dies mit einer der folgenden Erkrankungen zusammenhängen:

Verminderter Eisenwert

Ist bei der Eisenstoffwechsel-Überprüfung ein verminderter Eisenwert feststellbar, können hierfür verschiedene Umstände verantwortlich sein. Wenn der Eisenwert zu niedrig und gleichzeitig der Ferritinwert abgesenkt und der Transferrinwert erhöht ist, liegen dem Eisenmangel möglicherweise folgende Ursachen zugrunde:

  • blutungsbedingter Eisenverlust
  • Eisen-Aufnahmestörung (z.B. nach operativer Entfernung bzw. Resektion von Magen- und Dünndarmteilen)
  • falsche Ernährung
  • Schwangerschaft
  • Dialyse

Ist der Eisenwert zu niedrig und liegt gleichzeitig ein erhöhter Ferritinwert und abgesenkter Transferrinwert vor, kann Folgendes die Ursache sein: