Blutspende: Ablauf einer Blutspende

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (18. Juni 2015)

Blut spenden können Sie in Krankenhäusern, Unikliniken oder bei privaten Blutspendediensten. Die meisten Einrichtungen informieren auf ihrer Webseite oder durch öffentliche Aushänge über aktuelle oder bevorstehende Blutspendetermine.

Auf der Webseite des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) können Sie sich über Blutspendetermine in Ihrer Nähe informieren: www.drk-blutspende.de

Vor einer Blutspende sollten Sie ausreichend trinken und etwas essen. Vermeiden Sie aber sehr fettige Speisen. Trinken Sie am Abend vor der Blutspende beziehungsweise dem Blutspendetermin keinen Alkohol – das verfälscht die Blutwerte und könnte Sie eventuell als Spender ausschließen.

Um Ihren Gesundheitszustand zu klären, müssen Sie vor der Blutspende einen Fragebogen ausfüllen. Dieser dient der Registrierung und enthält Fragen zu möglichen Erkrankungen. Damit die Spendestelle Ihre Daten aufnehmen kann, müssen Sie einen gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein vorlegen.

Es folgt eine ärztliche Untersuchung, bei der zunächst ein kleiner Tropfen Blut abgenommen wird, um den sogenannten Hämoglobinwert (Hb) zu messen. Hämoglobin ist der rote Farbstoff im Blut und gibt unter anderem Aufschluss über eine mögliche Blutarmut (Anämie). Um Infektionskrankheiten auszuschließen, misst der Arzt zusätzlich die Körpertemperatur im Ohr und den Blutdruck.

Eine Blutspende dauert nur 5 bis 10 Minuten

Sind sie als Spender geeignet, geht es zur eigentlichen Blutspende. Die Blutspende selbst dauert nur etwa 5 bis 10 Minuten und ist nicht schmerzhaft – einzig der Einstich in die Vene kann unangenehm sein. Es werden maximal 500 Milliliter Blut entnommen.

Nehmen Sie sich im Anschluss an die Blutspende eine Ruhepause von mindestens 20 Minuten. Entsprechende Ruheräume stellt die Blutspendestelle zur Verfügung. Um den Flüssigkeitsmangel schnell wieder auszugleichen, sollten Sie viel trinken. Kostenlose Getränke und ein Imbiss stehen dafür häufig schon bereit. Am Straßenverkehr sollte man jedoch erst nach frühestens 30 Minuten teilnehmen. Ein Vermerk in Ihrem Blutspendeausweis zeigt Ihnen an, wann Sie den nächsten Blutspendetermin wahrnehmen können. Männer dürfen pro Jahr insgesamt fünfmal Vollblut spenden, Frauen viermal.

Eine Blutspende nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. © iStock

Eine Blutspende nimmt nur wenig Zeit in Anspruch.