Autogenes Training: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (11. November 2014)

Buchtipps:

Die Power-Pause

buch_brandt_powerpause.jpg Henrik Brandt

138 Luechow 2008

Pausen während der Arbeit sind keine Zeitvergeudung, sondern ganz im Gegenteil wichtig, um frische Kraft und Energie zu tanken und Stress abzubauen. Dieses Buch beschreibt zwei effektive Methoden, um bei der Arbeit schnell zwischendurch zu neuer Power zu kommen: Autogenes Training und progressive Muskelentspannung.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Autogenes Training mit CD

buch_grasberger_autogen.jpg Delia Grasberger

80 Seiten Gräfe und Unzer 2002

Autogenes Training (AT) gilt seit Jahren als die klassische Entspannungstechnik: Sie ist einfach zu erlernen, erfordert wenig Zeit, ist für jedes Alter geeignet und gut in den Alltag zu integrieren. Der GU-Ratgeber bietet einen leichten Einstieg in die Methode: Er enthält eine systematische Einführung in den Grundkurs sowie Extra-Kapitel zur Steigerung des Wohlbefindens und der mentalen Fähigkeiten sowie zur Linderung von Beschwerden durch AT. Die Übungs-CD mit Texten und entspannender Musik erleichtert das Erlernen und motiviert zum regelmäßigen Üben.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Online-Informationen der Berufsverbände und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (Hrsg.): www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org (Abrufdatum: 11.11.2014)

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2014)

Schmiedel, V., Augustin, M. (Hrsg.): Leitfaden Naturheilkunde. Urban & Fischer, München 2012

Möller, H.-J. (Hrsg.): Therapie psychischer Erkrankungen. Thieme, Stuttgart 2006

Federspiel, K., Herbst, V.: Die Andere Medizin. Stiftung Warentest, Berlin 2005

Alexander, K., et al.: Thiemes Innere Medizin, Stuttgart 1999

Stand: 11. November 2014