Anzeige

Anzeige

Augenlasern

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (10. November 2014)

© Jupiterimages/Comstock Images

Das Augenlasern gehört zu den Eingriffen, denen sich die meisten Behandelten gerne und ohne medizinische Notwendigkeit unterziehen: Viele fehlsichtige Menschen möchten sich die Augen lasern lassen, weil sie von einem scharfen Sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen träumen.

Fehlsichtigkeiten lassen sich oft in gewissem Rahmen durch Augenlasern korrigieren – entsprechend groß ist die Anzahl derer, die ihre Augen lasern lassen könnten: Millionen von Menschen sind kurzsichtig, weitsichtig oder stabsichtig und benötigen Hilfsmittel wie eine Brille oder Kontaktlinsen, um scharf sehen zu können. Ungefähr zwei Drittel aller Deutschen tragen Sehhilfen, doch nicht jeder von ihnen ist damit glücklich: Viele Brillenträger fühlen sich im täglichen Leben, in der Freizeit und vor allem beim Sport oft beeinträchtigt. Und Kontaktlinsenträger entwickeln nicht selten Unverträglichkeiten. Unter Umständen kann dann eine Laserbehandlung in Betracht kommen.

Das Augenlasern zielt darauf ab, die Brechkraft der Augen beziehungsweise der Hornhaut mit einem Laser zu verändern. Daher zählt die Lasertherapie zur Korrektur eines Sehfehlers zur refraktiven Chirurgie (Refraktion = Strahlenbrechung an Grenzflächen zweier Medien). Die refraktive Chirurgie per Augenlaser umfasst die folgenden häufigsten Verfahren:

  • PRK (photorefraktive Keratektomie)
  • LASIK (laserassistierte In-situ-Keratomileusis)
  • Femto-LASIK (laserassistierte In-situ-Keratomileusis mit Femtosekunden-Laser)
  • Epi-LASIK (epitheliale laserassistierte In-situ-Keratomileusis)
  • LASEK (Laser Epithelial Keratomileusis)

Video zum Thema LASIK: Brille und Kontaktlinse ade?

Aber: Bei manchen Menschen ist es nicht möglich, ihre Fehlsichtigkeit durch Augenlasern zu korrigieren. Außerdem ist zu bedenken, dass auch ein Eingriff mit dem Laser gewisse Risiken in sich birgt. Ob es im Einzelfall überhaupt möglich ist, sich die Augen lasern zu lassen, und – wenn ja – welches der unterschiedlichen Verfahren im Einzelfall zum Einsatz kommt, entscheidet sich anhand der Augenuntersuchungen, die vor jeder Augenlaseroperation stehen.

Wer sich die Augen lasern lässt, muss die Kosten hierfür in der Regel selbst tragen.


Anzeige