Arthroskopie (Gelenkspiegelung): Anwendungsgebiete

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (30. Juli 2015)

Die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) eignet sich für viele Anwendungsgebiete: Arthroskopien nehmen sowohl in der Untersuchung als auch in der Behandlung von Gelenkerkrankungen einen hohen Stellenwert ein. Arthroskopische Eingriffe ersetzen heutzutage viele Gelenkoperationen, für die früher ein offener Eingriff mit großem Schnitt notwendig war.

Die Arthroskopie kommt unter anderem bei Gelenkknorpelschäden zum Einsatz. Dies geschieht am häufigsten am Knie, um Schäden am Meniskus oder Kreuzband (z.B. Meniskusriss oder Kreuzbandriss) arthroskopisch zu untersuchen und zu behandeln. Bisher ist der Nutzen der therapeutischen Arthroskopie bei einer Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose) gegenüber konservativer Verfahren (wie Medikamente, Physiotherapie) allerdings nicht eindeutig belegt.

Grundsätzlich ist eine Arthroskopie aber auch an anderen Gelenken möglich, wie

  • Schulter,
  • Hüftgelenk,
  • Ellenbogen,
  • Handgelenk oder
  • Sprunggelenk.

Beispiele für Anwendungsgebiete der Gelenkspiegelung sind: