Abrasio (Kürettage, Gebärmutterausschabung): Periode & Schwangerschaft nach Ausschabung

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (07. Mai 2015)

Nach einer Ausschabung erholt sich die Gebärmutterschleimhaut gewöhnlich rasch, sodass bei den meisten Frauen die Regelblutung zum erwarteten Zeitpunkt einsetzt. In einigen Fällen kann die Menstruation zu früh oder zu spät eintreten, reguliert sich im Folgezyklus dann aber für gewöhnlich. Aber auch wenn die Periode zunächst ausbleibt, kann in dieser Zeit ein Eisprung erfolgen, sodass es grundsätzlich möglich ist, kurz nach einer Abrasio schwanger zu werden

Wer nach einer Ausschabung schwanger werden möchte, sollte nach Ansicht der Experten einen Menstruationszyklus abwarten. In dieser Zeit kann sich die Gebärmutterschleimhaut regenerieren, sodass befruchtete Eizellen später bessere Chancen haben, sich richtig einzunisten. Das gilt auch für Frauen, die nach einer Fehlgeburt eine Abrasio vornehmen lassen mussten und deren Kinderwunsch weiterhin besteht.