Ernährung in der Stillzeit: Flüssigkeitsbedarf

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (06. April 2011)

Während der Stillzeit verliert der Körper über die Muttermilch reichlich Flüssigkeit. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie viel und regelmäßig trinken!

Durchschnittlich liegt der Flüssigkeitsbedarf einer Stillenden etwa 0,5 bis 1 Liter über dem normalen Bedarf. Mit etwa 2 bis 2,5 Liter Flüssigkeit täglich können Sie den Verlust ausgleichen.

Um den Durst zu löschen, eigenen sich vor allem Getränke wie:

Pfefferminz- und Salbeitee gelten als die Milchproduktion hemmend.

Tipp: Damit Sie die Flüssigkeitszufuhr nicht vergessen, trinken Sie nach jedem Stillen ein Glas Wasser oder Tee!

Dass spezielle Tees zur Milchbildung tatsächlich Wirkung zeigen, ist bislang nicht erwiesen – um den Flüssigkeitsbedarf auszugleichen, erfüllen sie jedoch ihren Zweck.

Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzer Tee, Cola oder Energydrinks sollten Sie – wenn überhaupt – nur in kleinen Mengen zu sich nehmen und vornehmlich erst nach dem Stillen trinken.


Wie lange wurde Ihr Kind gestillt?