Beikost – der erste Brei: Zwischenmahlzeit: Getreide-Obst-Brei

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (15. September 2017)

Nach Gemüsebrei und Abendbrei gewöhnen Sie Ihr Baby an eine Zwischenmahlzeit am Nachmittag, den Getreide-Obst-Brei. Dieser enthält keine Milch, dafür aber sehr viel Obst, um den Vitaminbedarf zu decken. Verwenden Sie zu Beginn Obstmus, um Magen und Darm Ihres Kindes nicht zu überfordern. Wenn es dieses gut verträgt, können Sie etwa mit acht Monaten das Obst auch frisch raspeln oder in kleinen Stücken zugeben.

Als Getreide eignen sich Instantflocken wie Hirse-, Grieß-, Dinkel- oder Reisflocken.

Zubereitung

Für den Getreide-Obst-Brei geben Sie 20 Gramm Getreideflocken in 90 Milliliter heißes (abgekochtes) Wasser. Nach etwa fünf Minuten geben Sie 100 Gramm Obst sowie einen Teelöffel Butter oder Rapsöl dazu.


Wie lange wurde Ihr Kind gestillt?