Urin (Harn): "Spargel-Geruch" beim Urin

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (19. Februar 2014)

Nach dem Genuss von Spargel bekommt der Urin (Harn) bei manchen Menschen einen ganz typischen Geruch. Das ist etwa bei jedem Zweiten so. Bislang gibt es zwei mögliche Erklärungsversuche dafür, beide sehen die Ursache in unseren Genen.

Einigen Wissenschaftlern zufolge hängt der "Spargel-Geruch" davon ab, auf welchen Stoffwechselwegen das Gemüse beziehungsweise genaugenommen ein spezieller Inhaltsstoff – die Asparagusinsäure – von den Betroffenen verdaut wird. Je nach genetisch bedingter Abbau-Variante führt das bei manchen Menschen zu riechbaren Abbauprodukten im Urin, nämlich schwefelhaltigen Stoffen, – bei anderen eben nicht.

Man sieht weißen und grünen Spargel auf einem Teller. © Jupiterimages/iStockphoto

Spargel führt bei manchen zu einem typischen Geruch beim Urin.

Daneben gibt es aber auch eine andere wissenschaftliche Untersuchung, die nahelegt, dass der Urin eigentlich bei allen Menschen nach dem Verzehr von Spargel "komisch" riecht. Aber nicht alle können diesen typischen Urin-Geruch wahrnehmen.

Welche dieser beiden Erklärungsversuche den Tatsachen entspricht, ist wissenschaftlich noch nicht abschließend geklärt. Eine neuere Studie legt jedoch nahe, dass beide Erklärungen stimmen könnten.