Serotonin: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (18. Januar 2011)

Onmeda-Lesetipps:

Buchtipps:

Biochemie des Menschen

buch_horn_biochemie_mensch.jpg Horn, Florian

630 Seiten Thieme 2009

Das Lehrbuch für Biochemie-Einsteiger. Hier stimmt die Chemie. Einmalige didaktische Aufbereitung. Leicht verständlicher, lockerer Text. Witzige, einfache Grafiken und Formeln. Durchgehend vierfarbig gestaltet. Von Studenten für Studenten Genau auf die Bedürfnisse der Studenten ausgerichtet – durch eigene Erfahrungen der Autoren. Optimale Vorbereitung auf die Prüfung und das spätere ärztliche Handeln. Alle relevanten chemischen Grundlagen. Maßgeschneidert für die Prüfung. Selektive Auswahl der Inhalte. Rasche Erarbeitung des ausschließlich prüfungsrelevanten Stoffes. Garantiert die Prüfung bestehen: 90-95% der Multiple-Choice-Fragen der 1. Ärztlichen Prüfung können nach dieser Lektüre beantwortet werden.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Biologische Psychologie

buch_schandry_bio_psychologie.jpg Schandry, Rainer

596 Seiten Beltz 2011

Die Biologische Psychologie ist eines der wichtigsten Grundlagenfächer in der Psychologie: Um zu wissen, wie der Mensch funktioniert, muss man verstehen, wie Nerven, Hormone, das Gehirn und die Wahrnehmungsorgane arbeiten. Rainer Schandry stellt das komplette Fachgebiet verständlich und anwendungsbezogen vor. Hervorgehobene Beispiele, Merkkästen, Zusammenfassungen, Prüfungsfragen und ein umfangreiches Glossar ermöglichen die optimale Prüfungsvorbereitung. Aus dem Inhalt Gene und Verhalten. Bausteine des Nervensystems. Aufbau und Funktion des Nervensystems. Informationsverarbeitung im Nervensystem. Steuerung vegetativer Funktionen. Hormonsystem. Bewegung. Allgemeine Sinnesphysiologie. Somatosensorik. Visuelles System. Gehör. Gleichgewichts-, Bewegungs- und Lagesinn. Riechen, Schmecken und der allgemeine chemische Sinn. Schmerz. Stress. Sexualität. Rhythmen des Verhaltens. Schlaf und Traum. Psychische Störungen. Drogenabhängigkeit. Emotionen. Lernen und Gedächtnis. Sprache und Lateralisierung von Gehirnfunktionen. Methoden Glossar

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Die Neurobiologie des Glücks

buch_esch_glueck.jpg Tobias Esch

200 Seiten Thieme 2011

Was ist Glück: Medizinisch-wissenschaftliche Theorie zum Thema Glück interdisziplinär aufbereitet speziell für Ärzte und Therapeuten / Fundiertes Wissen zu Grundlagen, Theorie, Neurobiologie, Gehirn ergebnis- und zielorientiert dargestellt. Was schafft Glück: Vermittlung der wichtigsten Fakten und Anwendungen inklusive Selbstmanagement und Burn-out-Prophylaxe / Integration von Positiver Psychologie – Positivität und Freude, Lust und Genuss, Achtsamkeit. Wege zum Glück: Angewandte Positive Psychologie / Was kann ich tun /Meditation und Selbstheilung / Zahlreiche Beispiele und Übungen

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Kriegebaum, C. et al.: Serotonin Kompakt – Teil 1. Neurologische und entwicklungsgenetische Grundlagen. Fortschritte der Neurologie, Ausgabe 6 (Juni 2010)

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2010)

Online-Informationen des Berufsverbands Deutscher Neurologen e.V. et al.: www.neurologen-im-netz.de (Stand: 2010)

Tölle, R.: Psychiatrie. Springer, Heidelberg 2009

Hick, C., Hick, A.: Intensivkurs Physiologie. Urban & Fischer bei Elsevier, München 2009

Hertwig, B.: Serotonin. Laborjournal, Ausgabe 12 (2009)

Pressemitteilung des Berufsverbands Deutscher Neurologen e.V. et al.: Wie sich die Stimmung in den Jahreszeiten verändert. (15.09.2008)

Der Brockhaus Ernährung. F.A. Brockhaus GmbH, Leipzig 2008

Lüllmann, H. et al.: Pharmakologie und Toxikologie. Thieme, Stuttgart 2006

Stand: 18. Januar 2011