Die Schulter: Schultermuskeln

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. Juni 2011)

Zahlreiche Schultermuskeln stabilisieren den Oberarmkopf in der Schulterpfanne und ermöglichen die Bewegung des Arms und der Schulter. Eine Gruppe von Muskeln bildet zusammen die sogenannte Rotatorenmanschette, die den Oberarmkopf in der Gelenkpfanne hält und durch die der Arm Bewegungen in drei Dimensionen ausführen kann:

  • Musculus teres minor
  • Musculus infraspinatus
  • Musculus supraspinatus
  • Musculus subscapularis

Einige Schultermuskeln und ihre Funktion

SchultermuskelnFunktion
Musculus supraspinatus Befindet sich oberhalb des Schultergelenks; unterstützt den Deltamuskel beim Abspreizen des Arms (Abduktion), ist am häufigsten von Rissen, Einklemmungen und Kalkablagerungen betroffen
Musculus subscapularis Ausstrecken nach hinten, Innenrotation
Musculus infraspinatus Außenrotation
Musculus teres minor Ausstrecken nach hinten, Außenrotation, Heranziehen des Arms an den Körper (Adduktion)
Musculus teres major Innenrotation, Heranziehen des Arms an den Körper (Adduktion)
Musculus deltoideus (Deltamuskel) Überdeckt die komplette Rotatorenmanschette und dient der Abspreizung des Oberarms